FANDOM


Das ACOG-Visier ist ein verfügbarer Aufsatz in Call of Duty 4: Modern Warfare, Call of Duty: Modern Warfare 2, Call of Duty: Black Ops und Call of Duty: Modern Warfare 3 sowie Call of Duty: Black Ops II.

BeschreibungBearbeiten

Das ACOG-Visier ist ein optischer Aufsatz, der in den oben gelisteten Spielen auftaucht. In Modern Warfare, Modern Warfare 2 und Modern Warfare 3 ist die Zoomstärke 2.4x, mit der Ausnahme der G3, die nur 1.75x bekommt. In Black Ops bekommt jede Waffe mit diesem Aufsatz einen Zoom von 1.75x. Weil es den Zoom verbessert, ist dieser Aufsatz nützlich, um die Stärke auf weitere Entfernungen einer Waffe zu heben. Es gibt jedoch auch Nachteile. Das ACOG-Visier verlangsamt in jedem Spiel die Zeit, um ins Visier zu gehen, außer in Modern Warfare, wo für leichte Maschinengewehre und Scharfschützengewehre gilt - hast du ein ACOG, gehst du noch schneller ins Visier. Der Schwung und äußerliche Rückstoß zeigt sich mit diesem Aufsatz extrem.

Call of Duty 4: Modern WarfareBearbeiten

Das ACOG-Visier taucht nur im Multiplayer auf und ist verfügbar für alle Maschinenpistolen, leichten Maschinengewehre und Sturmgewehre (mit der Ausnahme der MP44), indem man die Schütze III-Challenge abschließt. Für Scharfschützengewehre schaltet man es frei, nachdem man die Schütze I-Challenge absolviert hat.

Im Visier vom ACOG befindet sich ein glühend roter Winkel, der anzeigt, wo man hinschießen soll. Bringt man ein ACOG an seiner Waffe an, wird der Schwung erhöht (außer bei Scharfschützengewehren, wo der Schwung noch verringert wird). Außerdem nimmt dieser Aufsatz einem ein wenig die Übersicht, da er im Bildschirm mehr Platz einnimmt als das normale Visier oder das Rotpunktvisier. Mit Scharfschützengewehren kann der Spieler nicht mehr den Atem anhalten wie mit dem normalen Visier.

Wenn man ein ACOG-Visier auf die M40A3 setzt, dann wird der Standartschaden von 70 auf 75 erhöht. Damit ist die Waffe immer zielgenau und tödlich, außer der Feind benutzt Juggernaut, Eliminator oder man schießt durch eine Deckung.

Call of Duty: Modern Warfare 2Bearbeiten

Das ACOG-Visier ist erhältlich für alle Sturmgewehre, Maschinenpistolen und leichten Maschinengewehre, sobald man die Schütze IV-Challenge abgeschlossen hat, bei Scharfschützengewehren muss man nur die Schütze II-Challenge schaffen. Wenn man 20 Kills macht, während man durch das ACOG schaut, schaltet man das Thermalvisier für seine aktuelle Waffe frei.

Das Aussehen dieses ACOG-Visiers unterscheidet sich deutlich von dem aus seinem Vorgänger. Das Fadenkreuz ist nun dem eines Scharfschützengewehres ähnlicher, jedoch kleiner und dicker. Außerdem befindet sich dort, wo der Spieler hinschießen soll, ein orangener Punkt. Die L86 LSW hat ein eigenes, einzigartiges ACOG-Visier, das SUSAT-Visier genannt wird. Es verschafft einem eindeutig einen freieren Blick.

Anders als in Call of Duty 4 schwingen Waffen durch das ACOG nicht mehr so stark aus, bei Scharfschützengewehren wird einfach der normale Schwung beibehalten, aber es ist immer noch nicht möglich, die Luft anzuhalten. Bei allen Waffen ist der sichtbare Rückstoß extrem hoch, aber der eigentliche nur leicht erhöht. Es ist also nicht sinnvoll, mit diesem Aufsatz Dauerfeuer zu geben, sondern eher in kontrollierten Salven zu schießen.

Die Effektivität eines ACOG-Visiers wird kaum ausgebremst, wenn der Gegner ein EMP zündet, zwar wird der Punkt in der Mitte entfernt, aber man hat immer noch das Fadenkreuz.

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

Das ACOG-Visier taucht im Multiplayer von Black Ops wieder auf. Es ist für alle Primärwaffen verfügbar und kostet 2000 CoD-Punkte. Dieser Aufsatz ist diesmal auch für die Python verfügbar und damit das erste (und einzige) Mal für eine Pistole.

Das Standart-ACOG-Visier besteht aus einem simplen Fadenkreuz oder einem Fadenkreuz mit Punkt, kommt auf die Waffe an, auf der der Aufsatz ist. Die AK-47, RPK und Galil benutzen ein ganz anderes Visier, nämlich das russische PK-AV. Die AUG hat ein einzigartiges Swarovskivisier. Die L96A1 und die Enfield besitzen das britische SUSAT-Visier und die Python hat eine einmalige Variante. Das Fadenkreuz kann nicht geändert werden, anders als beim Rotpunkt- oder Reflexvisier.

Insgesamt ist das ACOG kleiner und überladener als in den vorherigen Versionen. Mit der Ausnahme von Scharfschützengewehren verhindert das ACOG Schwung, verstärkt aber immer noch den Rückstoß und es dauert länger, um ins Visier zu gehen.

Call of Duty: Modern Warfare 3Bearbeiten

Anpassbare Visiere kehren im Multiplayer von Modern Warfare 3 zurück, ähnlich wie beim Rotpunkt- und Reflexvisier in Black Ops, aber man kann keine Farben einstellen. Die alternativen Linsen sind die selben wie beim Rotpunktvisier und Holovisier.

Genau wie in Modern Warfare 2 hat man einen Zoom von 2.4x, geht dafür aber langsamer ins Visier und hat einen verstärkten Rückstoß, jedoch keinen Schwung. Anders als in den anderen Spielen ist das ACOG diesmal mehr elektronisch und es gibt kein Fadenkreuz. Benutzt man diesen Aufsatz also, während ein EMP hochgeht, ist man ganz schön aufgeschmissen, denn der Punkt in der Mitte verschwindet komplett.

Das ACOG-Visier ist ab Waffenstufe 2 für Scharfschützengewehre, Waffenstufe 11 für leichte Maschinengewehre und Sturmgewehre und Waffenstufe 16 für Maschinenpistolen verfügbar.

Call of Duty: Black Ops IIBearbeiten

EinzelspielerBearbeiten

Das ACOG-Visier kann vor jeder Mission für die meisten Waffen ausgewählt werden. Spielt man eine Mission in den 80ern, benutzt man das selbe Visier wie in Black Ops, Missionen im Jahre 2025 verwenden eine modernere Variante.

MultiplayerBearbeiten

Das ACOG-Visier wird freigeschaltet, sobald eine Waffe einen bestimmten Waffenlevel erreicht. Anders als in früheren Titeln hat dieser Aufsatz keinen Effekt mehr auf die Geschwindigkeit beim Anvisieren oder den Rückstoß und wird in Black Ops II daher zu einem wahrlich nützlichen Aufsatz. Ein weiteres neues Feature ist das Anhalten der Luft, wenn man ein ACOG auf ein Scharfschützengewehr setzt. Obwohl es einem nicht gesagt wird, kann man wie mit einem normalen Visier die Luft anhalten, woraufhin der Charakter ruhig wird. Der Punkt in der Mitte ist mal wieder selbstgestaltbar, aber die Farbe nicht.

InfosBearbeiten

Call of Duty 4: Modern WarfareBearbeiten

  • Wenn man ein ACOG-Visier auf die Dragunov setzt, wird der Spieler langsamer, heißt er wirft Granaten nicht so schnell und braucht ewig, bis er die Waffen wechselt.
  • Wenn man diesen Aufsatz auf die G36C setzt, wird die Streuung vermindert und der Rückstoß ist auch noch kontrollierbar.
  • Diesen Aufsatz findet man kein einziges Mal in der Kampagne.

Modern Warfare 2Bearbeiten

  • In Modern Warfare 2 kann man auf der linken Seite ein unbenutzbares Unterstützungsvisier sehen.
  • Wenn man diesen Aufsatz mit der M4A1 benutzt, ist der neue Name "M4 ACOG-Visier".
  • Auf der AUG HBAR wird im Multiplayer das Swarovski-Visier benutzt, aber im Einzelspieler und in den Spezialeinheits-Missionen verwendeten die Entwickler das ganz normale ACOG.
  • Wenn man diesen Aufsatz auf manche Waffen schraubt, beispielsweise die ACR, haben diese gar keinen Rückstoß mehr.

Black OpsBearbeiten

  • Die Python ist die einzige Sekundärwaffe in der Call of Duty-Serie, die ein ACOG-Visier als verfügbaren Aufsatz hatte, außerdem ist sie die einzige Sekundärwaffe im Spiel, die das hat. Es ist weiterhin die einzige Waffe, bei der der Schaden auf Entfernung damit erhöht wird.
  • Eine M16 mit ACOG-Visier hat sogar weniger Rückstoß, obwohl man damit eigentlich mehr haben sollte.
  • Das Swarovski-Visier in Black Ops entfernt die oberen Bauteile der AUG, während das Visier in Modern Warfare 2 einfach draufgesetzt wurde.
  • Das Swarovski-Visier ist das einzige Visier, das auch Gold wird, wenn man besagte Tarnung benutzt.
  • Auf der Wii-Version ist das russische ACOG anders.

Modern Warfare 3Bearbeiten

  • Wenn man diesen Aufsatz auf eine Waffe setzt, ist der Name "ACOG-Visier", aber kombiniert mit einem anderen Aufsatz sieht man nur "ACOG".
  • Spieler können jetzt den Punkt in der Mitte des Visiers bearbeiten.
  • In der Kampagne und Spezialeinheit hat das ACOG manchmal seinen normalen Zoom, manchmal den Zoom eines Rotpunktvisieres und manchmal sogar weniger Zoom als ein Rotpunktvisier.
  • Das Visier in Modern Warfare 3 ist an manchen Stellen schmutzig und es wird schwerer, in dunkle Bereiche reinzuzielen.
  • Im Trailer für den Überlebenskampf konnte man den Punkt in der Mitte des Visieres sehen, ohne anzuvisieren, das wurde jedoch im späteren Spiel gestrichen.

Black Ops IIBearbeiten

  • Die Zeit, um mit einem ACOG ins Visier zu gehen, ist jetzt nicht mehr so lange wie in den früheren Spielen.
  • Das ACOG vermindert nicht mehr die Genauigkeit, wenn man anvisiert und schießt.
  • Wenn man in der Kampagne auf eine Waffe mit einem ACOG die Tarnung Kryptek: Typhon setzt, wird das ACOG weiß, aber benutzt man im Multiplayer die selbe Tarnung, wird es schwarz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki