FANDOM


Die Ballista ist ein Scharfschützengewehr mit Geradezugverschluss aus Call of Duty: Black Ops II. Man sah sie
Ballista.

Die Ballista

das erste Mal im damaligen Multiplayertrailer.

Call of Duty: Black Ops IIBearbeiten

MultiplayerBearbeiten

Die Ballista geht von allen Scharfschützengewehren am schnellsten ins Zielfernrohr, mit nur 35 Hundertsteln (die anderen brauchen alle 40 Hundertstel). Sie ist außerdem das einzige Scharfschützengewehr, das Kimme und Korn verwendet, allerdings brauch man dafür einen Aufsatz. Da sie mit Geradezugverschluss funktioniert, kann man sie wohl am besten mit der DSR 50 vergleichen. Die Ballista macht weniger Schaden, geht dafür jedoch schneller ins Zielfernrohr, man kann sich schneller bewegen wenn man anvisiert (44% Schnelligkeit anstatt nur 40%), man bewegt sich etwas schneller (96% Bewegungsgeschwindigkeit anstatt nur 95%), sie schwingt weniger aus und man hat zwei Kugeln mehr im Magazin. Wenn man jedoch liegt, verringert sich nicht der Schwung, was bei allen anderen Waffen dieser Kategorie der Fall ist.

Die Schadensmultiplikatoren dieser Waffe sorgen dafür, dass man immer mit einem Treffer tötet, vom Kopf abwärts bis zum Unterkörper. Der Schalldämpfer ist dabei ein akzeptabler Aufsatz, weil man das Mündungsfeuer verringert und die Schüsse leiser werden, obwohl die Rauchspur der Kugel noch zu sehen ist. Im Kauf gehen dafür die oben angesprochenen Schadensmultiplikatoren etwas vor die Hunde, bedeutet dass der Bereich zwischen dem Magen und den Armen nicht mehr für One-Hit-Kills garantiert.

Das offene Visier für die Ballista ist eine Auswahl für die Leute, die als Scharfschütze grenzenlos in den Nahkampf gehen. Es eignet sich natürlich dafür viel besser als für den Fernkampf, für den man das normale Zielfernrohr benutzen sollte. Mit dieser Option hat man ziemlich wenig Schwung, außerdem kann man für bessere Präzision immer noch den Atem anhalten, wodurch selbst mit offenen Visier noch Fernkämpfe möglich sind.

ÜberlebenskampfBearbeiten

Die Ballista mit offenem Visier erscheint in Origins und kann entweder für 500 Punkte an der Wand gekauft oder mit einer Schaufel ausgegraben werden. Sie funktioniert ähnlich wie die Kar98k, also ist man in den ersten Runden noch relativ gut beschützt, doch je weiter man kommt, desto präziser muss man auf die Köpfe der Untoten zielen.

InfosBearbeiten

  • Die Luftblase in der Wasserwaage des Visiers reagiert auf die meisten Aktionen des Spielers, zum Beispiel Sprinten und Nachladen, aber wenn man in der Kampagne an manchen Punkten seine Waffe senkt, reagiert sie kein bisschen.
  • Es ist das erste Scharfschützengewehr, das außerhalb eines Spiels über den 2. Weltkrieg erscheint und die Option anbietet, das Zielfernrohr abzunehmen.
  • In der Kampagne funktioniert das Zielfernrohr der Ballista nicht. Wenn man anvisieren drückt, sieht man nicht das Modell des Zielfernrohrs, sondern der Bildschirm vergrößert sich einfach und das Fadenkreuz erscheint, während der Spieler einfach verschwindet.
  • Die Ballista hat ein unbenutzbares eingeklapptes Zweibein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki