FANDOM


Das Boden-Luft-Geschütz ist eine Abschussserie aus Call of Duty: Black Ops, Call of Duty: Modern Warfare 3 und Call of Duty: Black Ops II.

BeschreibungBearbeiten

Das Boden-Luft-Geschütz ist eine unbemannte Waffe, die automatisch gegnerische Flugzeuge anvisiert und Raketen auf sie feuert. Das Geschütz ist in der Lage, jedes Objekt in der Luft außer die Blackbird vom Himmel zu holen. Die Anzahl der Raketen ist jedoch begrenzt und gegen Gefahren auf dem Boden ist es chancenlos. Das Geschütz schießt aus jeder Lage, in der es platziert wurde, selbst wenn das bedeutet, dass es auf Wände schießen muss.

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

Das Boden-Luft-Geschütz holt alle feindlichen Objekte in der Luft runter, inklusive Walküre-Raketen, aber nicht die
BOG Blops..jpg

Das Boden-Luft-Geschütz in Black Ops

Blackbird. Der Napalmangriff und das Donnergrollen können ebenfalls nicht runtergeholt werden. Genau wie das Geschütz muss man diese Abschussserie erst von einem Helikopter bringen lassen, bevor man sie benutzen kann. Es feuert nur eine bestimmte Anzahl von Raketen, bevor es sich selbst zerstört. Der Spieler kann nur zwei Boden-Luft-Geschütze gleichzeitig platzieren, ein drittes wird das erste zerstören. Wie auch das Geschütz kann das Boden-Luft-Geschütz vom gegnerischen Team kaputtgemacht werden. Es wählt seine Gegner danach, wie lange sie aktiv waren, nicht wie gefährlich sie sind. Als Beispiel würde ein Boden-Luft-Geschütz erst ein Spionageflugzeug angreifen, das seit 20 Sekunden fliegt, dann einen Helikopterschützen, der seit 10 Sekunden fliegt. Die Rakete ist sogar schneller als eine Walküre-Rakete. Nur ein Messerstich reicht, um das Geschütz zu zerstören. Insgesamt bleibt es eine Minute und dreißig Sekunden auf dem Schlachtfeld - drei mal so lange wie ein Konter-Spionageflugzeug.

Call of Duty: Modern Warfare 3Bearbeiten

Das Boden-Luft-Geschütz taucht in Modern Warfare 3 als Unterstützungsabschussserie auf, man benötigt 8 Kills
BOG MW3..png

Das Boden-Luft-Geschütz in Modern Warfare 3

dafür. Es visiert automatisch gegnerische Sachen in der Luft an und feuert dann eine Salve von vier Raketen ab. Die Raketen können manchmal Flares auslösen und damit daneben gehen. Die Raketen, die vom Geschütz abgefeuert werden, sind deutlich schwächer als ihre Vorgänger in Black Ops und alle vier Raketen müssen treffen, um ein einfaches Spionageflugzeug zu zerstören. Andere Sachen, beispielsweise Helikopter, müssen mehr als vier Mal getroffen werden. Das wird dadurch ausgeglichen, dass das Geschütz in Modern Warfare 3 unendlich viele Raketen hat.

Anders als in Black Ops muss es nicht gebracht werden und ein Spieler kann es aufstellen, sobald er es sich verdient hat. Zerstört man ein gegnerisches Boden-Luft-Geschütz, ist das ein Kill mehr für die eigenen Abschussserien.

Es ist natürlich empfehlenswert, das Boden-Luft-Geschütz in offenen Bereichen zu platzieren, da ansonsten Wände im Weg stehen, wenn es Raketen abfeuert, jedoch führt das auch dazu, dass Gegner es leichter zerstören können.

Call of Duty: Black Ops IIBearbeiten

Das Boden-Luft-Geschütz ist nur in zwei Missionen vertreten, Cordis Die und Entscheidungstag.

InfosBearbeiten

Black OpsBearbeiten

  • Das Geschütz kann seinen Besitzer töten, wenn er zu nahe an der Explosion der Rakete steht. Durch freundliche Spieler fliegt die Rakete hindurch, aber wenn man z.B. in der Nähe steht und die Rakete an einer Wand explodiert, kann man sterben.
  • Das Boden-Luft-Geschütz lädt sich selbst nach und feuert mehr als zwei Raketen, obwohl es nur zwei Schafte hat.
  • Man braucht drei Raketen, um einen Angriffshelikopter, Helikopterschützen und Kampfhubschrauber zu zerstören. Eine davon muss die Flares der Helikopter auslösen und zwei andere werden benötigt, um das Gefährt an sich vom Himmel zu holen.
  • Es ist klug, wenn man einen kontrollierbaren Helikopter fliegt, das Boden-Luft-Geschütz als erstes zu zerstören, damit man nicht abgeschossen wird. Anders als Kampfhubschrauber und Helikopterschützen können Angriffshelikopter nicht auf das Geschütz schießen.
  • Das Boden-Luft-Geschütz wartet mit dem Abschießen eines Spionageflugzeuges, bis es die Minimap einmal gescannt hat, damit sein Benutzer und dessen Teamkameraden fairerweise die Chance haben, das Geschütz ausfindig zu machen (denn Blackbirds und Spionageflugzeuge zeigen Geschütze auf der Karte an).

Modern Warfare 3Bearbeiten

  • Anders als in Black Ops erscheint ein roter Laserstrahl, um anzuzeigen, welches Flugzeug es gerade anvisiert.
  • Boden-Luft-Geschütze können mit einer EMP-Granate zerstört werden.
  • Das Geschütz braucht einige Zeit, um ein Flugzeug anzuvisieren, bevor es eine Rakete abfeuert.

Black Ops IIBearbeiten

  • Das ist das erste Mal in der Geschichte von Call of Duty, dass der Spieler das Boden-Luft-Geschütz selbst kontrollieren kann, was daran liegt, dass es vorher noch nie in der Kampagne erschien.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki