FANDOM


256px-Call of Duty 2.jpg
Call of Duty 2
Entwickler

Infinity Ward

Publisher

Activision, Aspyr Media, Konami

Genre

Ego-Shooter

Veröffentlichung

USA: 1. November 2005
BRD: 17. November 2005

Plattformen

Nintendo Gamecube, Xbox, PlayStation 2

Altersfreigabe
USK PEGI
USK 18.png PEGI 16.png
 

Call of Duty 2 ist der zweite Teil der Ego-Shooter-Reihe Call of Duty. Das zweite CoD bekam die Spielewertung 88.Es spielt im Zweiten Weltkrieg und man kämpft mit der Roten Armee im besetzten Russland, mit den Briten in der nordafrikanischen Wüste und schließlich mit der US Army im besetzten Westeuropa.

Kampagne Bearbeiten

Russische Kampagne Bearbeiten

Das Spiel beginnt in Moskau, wo man die Rolle von Pvt. Vasili Ivanovich Koslov übernimmt, der gerade zusammen mit seinen Kameraden der 13. Gardeschützendivision unter der Führung von Kommisar Letlev trainiert wird. Doch die Übung wird unterbrochen, als deutsche Truppen angreifen.

Unter dem Befehl von Leutnant Leonov begibt sich die Truppe nach Stalingrad, wo sie weitere Deutsche ausschalten. Sie werden beauftragt ein beschädigtes Radiokabel zu reparieren. Sie müssen sich den massiven Widerstand der Invasoren widersetzen, doch schließlich gelingt es ihnen das Kabel wiederherzustellen. Darauf schalten die Soldaten feindliche Positionen in der Nähe eines Bahnhofes aus. Ihnen ist es möglich den Bahnhof zu sichern, doch die deutsche Streitmacht startet bereits einen Gegenangriff.

Die Kompanie macht sich unter der Führung von Leutnant Dimitri Volsky auf dem Weg die Innenstand Stalingrads von den Eindringlingen zu befreien. Sie nehmen das Rathaus der Stadt wieder ein, doch erneut starten die Deutschen einen Gegenangriff. Koslov bezieht eine Scharfschützenposition und hilft dabei den feindlichen Ansturm abzuwehren. Die Deutschen ziehen sich zurück und die Sowjets können ihren Sieg über die Angreifer feiern.

Britische Kampagne Bearbeiten

In der britischen Kampagne übernimmt der Spieler zuerst die Rolle von Sgt. John Davis, Soldat der 7. Panzerdivision, der unter anderem auch Cpt. Price und Pvt. MacGregor angehören. Sie wurden beauftragt in deutsches Munitionsdepot im Norden Ägyptens, in der Nähe von el-Alamein, zu attackieren. Um das Munitionslager zu erreichen müssen sich die Soldaten einen Weg durch feindliche Stützpunkte und Bunker bahnen. Am Depot endlich angekommen zerstört die Truppe mehrere Munitionsvorräte und Benzinkanister. Nach der Zerstörung des Lagers sichern sie einen letzten feindlichen Bunker, wo sie sensible Informationen sicherstellen.

Sie begeben sich darauf zu einer nahegelegen Stadt, auf der die Deutschen mehrere Angriffe starten, jedoch ohne Erfolg. Mehrere britische Panzer kommen zur Unterstützung der Truppen. Mit dem Schutz der schwer bewaffneten Fahrzeuge durchquert die Division die Wüste und sichern dabei mehrere Bunker und zerstören Flaks. Um ihre Mission abzuschließen übernehmen die Soldaten einen deutschen Kommunikationsstützpunkt.

Nach ihren Auftrag nahe el Almein wird die 7. Panzerdivision nach Tell el-Dab'a versetzt. Sie dringen in die Stadt ein, doch werden von deutschen Flugzeugen angegriffen. Auch in der Stadt treffen sie auf massiven Widerstand,, weshalb sie mit einem feindlichen Funkgerät Luftunterstützung anfordern. Die Männer kämpfen sich weiter durch, um an weitere feindliche Informationen zu gelangen.

Der Spieler übernimmt nun kurzzeitig die Rolle von David Welsh, ebenfalls Mitglied der 7. Panzerdivision, der sich in Libyen befindet und feindliche Stellungen ausschaltet. Währenddessen werden Sgt. Davis und seine Kameraden in einem Gebäude in Toujane, Tunesien, von feindlichen Einheiten festgenagelt. Doch sie können die Gegner erledigen und mit einem Fahrzeug fliehen, doch dieses gibt wenig später seinen Geist auf. Zu ihrem Glück treffen sie auf weitere Soldaten der 7. Panzerdivision und werden mit einem Truck aus der Stadt gefahren.

Bereits am nächsten Tag kehren sie jedoch mit Verstärkung zurück. Mit mehreren Panzern bahnen sie sich ihren Weg durch Toujane und übernehmen eine Moschee, die unter feindlicher Kontrolle stand. In einem Verzweiflungsakt starten die restlichen deutschen Soldaten einen Gegenangriff, doch sie haben keine Chance.

Drei Wochen später stürmen die Männer der 7. Panzerdivision die Stadt Matmâta, wo sie von feindlichen Truppen überfallen werden. Sie übernehmen die Stadt und schalten jede deutsche Einheit aus. Um die Stadt vor feindlichen Luftangriffen zu schützen übernimmt Davis ein Flak. Nachdem die deutschen Flugzeuge abgeschossen wurden sammeln die Einheiten Feindinformationen und bereiten sich auf die Abreise vor.

Ein Jahr nach den Ereignissen in Matmâta befindet sich die 7. Panzerdivision in Frankreich. Ihr Auftrag ist die Rettung mehrerer amerikanischer Kriegsgefangener in Belot, nahe Caen. Wie erwartet werden sie ins Visier genommen und werden von Mörsertruppen angegriffen, doch sie können eliminiert werden. Als die Briten die Kriegsgefangenen finden nehmen sie selbst Deutsche gefangen. Um die befreiten Amerikaner aus dem Gebiet zu bringen beauftragt Cpt. Price Sgt. Davis und Pvt. MacGregor einen Truck der Deutschen zu stehlen. Auf dem Weg zurück zu den Gefangenen treffen die beiden Soldaten erneut auf Widerstand, den sie jedoch beseitigen können.

Nachdem die Männer der Division die Kriegsgefangenen gerettet haben nähern sie sich Caen. In Anetoville werden sie beauftragt eine Kreuzung zu sichern, sodass ihr Konvoi in die Stadt eindringen kann. Bei ihrem Marsch durch die Stadt räumen sie mehrere Gebäude und schalten feindliche Fußsoldaten und Fahrzeuge aus. Es scheint, dass die Deutschen mit ihren Panzer die Oberhand gewinnen, doch da erscheint die Royal Air Force zur Hilfe.

Die Briten formieren sich neu und der Konvoi setzt seinen Weg Richtung Caen fort und durchqueren die Stadt St. Louet, wo sie ein deutsches Hauptquartier übernehmen. Auch in Amaye sur Seulles, ihre nächste Station, erobern sie ein HQ, doch die Deutschen starten eine Großoffensive gegen sie. Die Briten fordern Unterstützung an, doch bis zur Ankunft weiterer Einheiten müssen sie im feindlichen Stützpunkt ausharren. Ihnen gelingt es ihre Position zu verteidigen und Cpt. Price gratuliert seinen Kameraden zu ihrem Sieg.

Amerikanische Kampagne Bearbeiten

In der letzten Kampagne übernimmt man die Rolle von Cpl. Bill Taylor aus dem 2. Ranger-Battalion, zu dem auch Sgt. Randall, Pvt. Donald McCloskey und Pvt. Braeburn angehören. Es ist der 6. Juni 1944 und das Battalion trifft Vorbereitungen zur Landung in der Normandie. Sie dringen in Pointe du Hoc ein mit dem Auftrag mehrere feindliche Geschütze auszuschalten. Bei ihrer Ankunft muss das Battalion Verluste hinnehmen, doch einige Männer schaffen es die Klippen zu erklimmen. Die Rangers kämpfen sich durch Lager und Bunker der deutschen Invasoren, um ein Dorf zu erreichen.

In der kleinen Stadt löschen sie bei ihrer Suche auf die Geschütze sämtliche Deutsche aus. Sgt. Randall und Cpl. Taylor finden diese letztendlich und vernichten diese, sodass sie sich wieder ihren Weg zurück bahnen. Die Soldaten bereiten sich auf den Gegenangriff der deutschen Streitmacht vor, die einen riesigen Trupp aus Soldaten und Fahrzeugen zur Rückeroberung aussenden. Die Rangers ziehen sich wieder nach Pointe du Hoc zurück, wo sie jedoch nur auf noch mehr Widerstand treffen. Doch sie können über Funk Hilfe rufen, die die Soldaten aus ihrer misslichen Situation befreit.

Einen Monat später wird die Kompanie beauftragt die französische Gemeinde Beaumont-Hauge zu sichern. Sie begeben sich zum Rand des Dorfes, wo sie mehrere feindliche Stellungen auseinandernehmen. Mit einem Flak zerstören sie das Silo einer Farm, da sie dort Scharfschützen vermuten. Darauf beziehen sie selbst Position in einem Silo, von wo aus sie deutsche Invasoren eliminieren. Panzer töten die letzten deutschen Streitkräfte und die Rangers formieren sich auf der Straße neu.

Vier Monate später soll die Gruppe Hügel 400, einen deutschen Bunker, einnehmen. Unter der Führung von Lt. Myers kämpfen sie sich von der Stadt Bergstein aus zum Ziel vor, das sie erfolgreich Übernehmen können. Die Deutschen antworten mit Mörserfeuer, doch Cpl. Taylor kann die Mörserteams mit einem Scharfschützengewehr ausschalten. Sie verteidigen den Bunker bis ein Flugzeug zur Unterstützung ankommt.

Weitere drei Monate sind vergangen und die Division hat den Auftrag erhalten die Stadt Wallendar zu übernehmen, um die Kontrolle über den Rhein zu erhalten. Mit Amphibienfahrzeugen überqueren sie den Fluss, doch das Ufer ist mit Landminen versehen, sodass die Soldaten den Weg zu Fuß fortsetzen müssen. Nach einigen Auseinandersetzungen mit den Deutschen gruppieren sich die Ranger in einem kleinen Friedhof neu, wo Col. Blake bereits wartet. Dieser gratuliert dem Team zu ihrem Erfolg und bietet Sgt. Randall eine Position als Lieutnant an, der Cpl. Taylor sogleich seine Position als Sergeant übergibt.

Hauptmissionen Bearbeiten

  1. Der Krieg im Winter
  2. Festung Stalingrad
  3. Schlacht um El-Alamein
  4. Pnazerschlacht
  5. Das letzte Gefecht
  6. Schlacht um Caen
  7. D-Day
  8. Der Hügel
  9. Rheinüberquerung

WaffenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki