FANDOM


Die FP6 ist eine Pump-Action-Schrotflinte aus Call of Duty: Ghosts.
FP6.

Die FP6

Call of Duty: GhostsBearbeiten

KampagneBearbeiten

Eine einzigartige FP6 ohne den hölzernen Griff befindet sich in manchen Missionen auf dem Rücken von Hesh, jedoch benutzt er sie nie und sie ist auch nicht erhältlich, weil andere Charaktere sie ebenfalls nicht verwenden.

MultiplayerBearbeiten

Die FP6 ist mit nur sieben Trupppunkten im Multiplayer die zweitgünstigste Schrotflinte und macht den meisten Schaden, denn im Nahkampf kann schon eine einzige Kugel für den Gegner tödlich wirken. Der Schaden fällt jedoch schon aus nur minimal weiter entfernten Distanzen ab und ist am Ende der geringste Schaden von allen Schrotflinten. Die Reichweite ist zwar etwas höher wie bei den beiden halbautomatischen Schrotflinten, doch niedriger als bei der Tac 12. Um das zu kompensieren, hat sie eine höhere Feuerrate als die Tac 12 und lädt etwas schneller nach, wodurch man schneller einen zweiten Schuss abgeben kann, falls der erste nicht getötet hat.

Wie bei allen Schrotflinten in Ghosts ist die Mündungsbremse notwendig, damit die Schrotflinten aus weiteren Distanzen mit einem Schuss töten. Visiere sind unnötig, weil man mit Schrotflinten sowieso meistens aus der Hüfte feuert und aus dieser Distanz nicht die Übersicht braucht, die einem ein Visier bietet. Der Vordergriff bewirkt bei Schrotflinten absolut keine Veränderung, weil sich die Waffe absenkt, bevor man den nächsten Schuss landen kann.

ExtinctionBearbeiten

Die FP6 erscheint in Extinction auf Point of Contact, bei einem Nest in der Nähe eines Gebäudes für 1500$. In Mayday lehnt sie im Startbereich an einem Container. Sie richtet guten Schaden an, aber die langsame Feuerrate, die geringe Reichweite und vorallem die langsame Nachladeanimation können tödlich sein, wenn man sich in Eile befindet, wodurch sie für viele Spieler unnötig erscheint. Wird sie gebraucht, erledigt die FP6 jedoch souverän ihren Job.

InfosBearbeiten

  • Wenn man nachlädt, hat der Spieler genau die Anzahl an Schrotpatronen in der Hand, die einem im Magazin fehlen, anders als bei anderen Waffen, bei denen immer alle Patronen gleichzeitig ausgetauscht werden.
  • Anders als bei der Tac 12 kann man die Nachladeanimation der FP6 nicht unterbrechen, indem man schießt.
  • Die Seriennummer der FP6 lautet 32155-01.
  • Wie viele andere Schrotflinten in der Geschichte von Call of Duty besitzt die FP6 einen Patronenhalter, der zwei Patronen beherbergt. Diese Patronen dienen jedoch nur optischen Zwecken und können nicht eingeführt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.