Fandom

Call of Duty

Fernlenkladung

1.955Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Die Fernlenkladung ist eine selbstgesteuerte Abschussserie aus Call of Duty: Black Ops und Call of Duty: Black Ops II.

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

Die Fernlenkladung ist ein mit einer Fernbedienung gesteuertes Auto, das mit Sprengstoff präpariert ist. Es wird
Fernlenkladung..jpg

Ein Spieler benutzt die Fernlenkladung in Black Ops

durch eine 3er-Abschussserie (2 mit Hardliner) freigeschaltet. Der Spieler kann getötet werden, während er es steuert. Mit dem linken Analogstick steuert man das Auto und man kann einen Boost geben, indem man L2/LB/4 drückt. Man kann es jederzeit explodieren lassen, indem man R1/RT/Linke Maustaste drückt. Es gibt jedoch auch eine Zeitleiste, nach der das Auto automatisch explodiert. Wenn dieses Zeitlimit langsam erreicht wird, piept das Auto immer schneller und schneller, bis es schließlich in die Luft geht. Durch den Patch 1.06 wurde der Sprengradius und der Schaden der Fernlenkladung reduziert, damit sie gegenüber den anderen Abschussserien nicht unfair ist.

Die Fernlenkladung fährt eigentlich schneller als ein Spieler, selbst mit Leichtgewicht. Sie macht ein aufdringliches Geräusch, wenn sie durch die Gegend fährt, wodurch sie oftmals von Feinden erkannt und abgeschossen wird. Sie hat eine Gesundheitsleiste von zehn Punkten. Wirft man eine Blendgranate oder Nova-Gas auf eine Fernlenkladung, wird sie langsamer oder bleibt sogar ganz stehen. Fernlenkladungen lösen Claymores aus und werden in der Folge zerstört. Die andere 3er-Abschussserie ist das Spionageflugzeug, das dem ganzen Team hilft, es kommt also nur auf die Vorlieben des Spielers an, welche er auswählt.

Call of Duty: Black Ops IIBearbeiten

Die Fernlenkladung taucht in Black Ops II wieder auf und man braucht einen Killscore von 450, um sie zu erhalten.
RC-XD..png

Die Fernlenkladung in Black Ops II

Zwar funktioniert sie genauso wie ihr Vorgänger aus Black Ops, aber lässt sich viel angenehmer steuern und ist auch deutlich langsamer.

InfosBearbeiten

  • Der Spieler kann mit einer Fernlenkladung durch die Sperrzone in Berlin Wall fahren, ohne von den Geschützen beschossen zu werden.
  • Wenn feindliches C4 auf der Fernlenkladung platziert wird, explodiert sie sofort. Das gilt nicht für freundliches C4.
  • Wenn der Spieler, der die Fernlenkladung steuert, von einer Blend- oder Handgranate getroffen wird oder die Fernlenkladung in den Bereich eines feindlichen Störers fährt, wird sie langsamer, hält sporadisch an, sprüht Funken und wird total nutzlos.
  • Wenn der Spieler eine Fernlenkladung auf den Boden legt, während er hinter einem Geschütz steht, fliegt diese beim Start erstmal los.
  • Im privaten Spiel ist es möglich, den Zeitpunkt zu entfernen, an dem die Fernlenkladung von alleine in die Luft fliegt, was bedeutet, dass man unendlich lange mit ihr herumfahren kann.
  • Vorräte können eine Fernlenkladung zerstören, wenn sie auf sie fallen.
  • Es ist ein Fakt, dass die Fernlenkladung sowohl freundliche als auch feindliche Spieler bei einem Sturz retten kann, denn springt man im richtigen Moment auf sie drauf, erhält man keinen Sturzschaden.
  • Wenn jemand eine Claymore hinter dem Fahrer der Fernlenkladung platziert, geht diese nicht hoch, bis die Fernlenkladung verbraucht wurde.
  • Wenn der Spieler beim Steuern getötet wird, darf er noch die Explosion auslösen, ähnlich wie bei den anderen Abschussserien, die man selbst kontrolliert.
  • Manchmal legt der Spieler die Fernlenkladung falsch hin, aber sie ist dann beim Starten wieder richtig.
  • Es gibt einen seltenen Glitch, bei dem auf der Minikarte zwar die Fernlenkladung in richtiger Zeit fährt, aber das Icon ist das eines Napalmangriffes oder eines Donnergrollens. Das geschieht meistens, wenn ein Spieler aus dem gegnerischen Team kurz vorher eine dieser Abschussserien benutzt hat.
  • Der Wächter kann die Fernlenkladung nicht zerstören.
  • Wenn eine Fernlenkladung von einer EMP-Granate getroffen wird, ist sie sofort außer Gefecht.
  • In Black Ops II kann man eine Fernlenkladung auch durch eine S-Mine zerstören.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki