Fandom

Call of Duty

Friedrich Steiner

1.955Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare6 Teilen
Dr. Friedrich Steiner ist eine der Antagonisten aus Call of Duty: Black Ops. Er war ein deutscher
Friedrich Steiner..jpg

Friedrich Steiner wird von Reznov konfrontiert

Wissenschaftler, der die Chemiewaffe Nova 6 erschuf, ein Nervengas, das einen Menschen innerhalb von wenigen Sekunden ausschalten kann.

BiografieBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Steiner wurde am 11. Juni 1904 in Hamburg geboren. Ansonsten ist nichts über sein Leben vor dem Krieg bekannt.

2. WeltkriegBearbeiten

Vor dem Krieg galt Steiner als Genie, das sich mehrere Diplome sichern konnte. Daher flehte die Waffen-SS förmlich um seine Dienste, damit er am Projekt mit den vielen Wunderwaffen helfen konnte. Seine Rolle war die Entwicklung von Nova 6, die im Januar 1943 begann, ein Gas mit solch einer tödlichen Wirkung, dass selbst der eigene Erzeuger geschockt war. Das Nervengas sollte als letzte Geheimwaffe gegen die Alliierten eingesetzt werden, doch Deutschland verlor den Krieg, bevor es gründlich getestet werden konnte.

Nach dem KriegBearbeiten

Gegen Ende des Krieges gehörte Steiner der Einheit an, die Raketen mit Nova 6 in die USA schicken sollte, doch sein Frachtschiff wurde von britischen Bomberflugzeugen so stark beschädigt, dass es im Eis stecken blieb. Deutschland versuchte noch, so viel an Land zu schaffen wie möglich, verlor jedoch den Krieg. Um noch etwas für sich selbst rauszuschlagen, lief Steiner zur Sovietunion über und wurde von einem Einsatzkommando gestellt, das von Viktor Reznov und Dimitri Petrenko angeführt wurde. Von diesem wurde er zu Nikita Dragovich und Lev Kravchenko gebracht. Während Steiner dem hinterhältigen Dragovich beweisen wollte, wie Nova 6 funktioniert, tötete er damit fast das gesamte Einsatzkommando von Reznov, darunter auch Petrenko, jedoch brach plötzlich ein britisches Überfallkommando ein und Reznov und der Rest seiner Männer konnten vom Frachtschiff entkommen. Reznov suchte ab diesem Tag für immer Rache an Steiner, dem Mörder seines Freundes und Kameraden Dimitri Petrenko.

Obwohl Reznov bei seiner Flucht vom Schiff die restlichen Nova 6-Bestände vernichtete, arbeitete Steiner in den nächsten 23 Jahren an einer verbesserten Version des Giftes, welche zum Mittelpunkt des Konfliktes zwischen der USA und der Sovietunion wurde.

Insel der WiedergeburtBearbeiten

Nachdem seine Rolle in der Erschaffung von Nova 6 bekannt wurde, wurde Steiner zu einem ganz hohen Ziel auf der Liste der SOG. Der Standort seiner Fabrik in den Uralbergen wurde von Daniel Clarke freigegeben, einem früheren Wissenschaftler, der an Projekt Nova teilnahm, bevor er floh. Als Jason Hudson und Grigori Weaver die Fabrik erreichten, versuchte Steiner wiedermal seine Haut zu retten und nahm Kontakt zu den beiden auf. Nicht nur, dass er von den Plänen von Dragovich ausplauderte, er hatte sogar ein noch besseres Detail im Gepäck - in 36 Stunden würde Amerika von Schläferzellen mit Nova 6 angegriffen werden. Steiner bot an, der SOG zu verraten, wie man die Attacke abwehren kann, sofern sie ihn von der Insel der Wiedergeburt schaffen könnten.

TodBearbeiten

Bevor Hudson und Weaver den Deutschen erreichen konnten, wurde er schon von Alex Mason hingerichtet, der im
Steiners Leiche..jpg

Steiner's Leiche nach seiner Hinrichtung

Glauben handelte, endlich Reznov's Rache erteilt zu haben. Als einer der Verhörer angab, sie hätten Steiner lebendig gebraucht, sagte Mason, die Zahlen in seinem Kopf hätten ihm befohlen so zu handeln.

NachwirkungenBearbeiten

Als Woods dem Sohn von Alex Mason, David, die Geschichte von Reznov erzählt, erwähnt er auch kurz Friedrich Steiner.

InfosBearbeiten

  • Bevor sie das zerstörte Frachtschiff mit Nova 6 betreten haben, haben Dragovich, Kravchenko, Petrenko, Reznov und Steiner noch ein Bild zusammen gemacht, welches man in den Untergrundlaboren von Kravchenko anschauen kann.
  • Er ist der erste deutsche Verbündete in der Geschichte von Call of Duty.
  • Bevor man ins Schiff geht, kann man sehen, dass Steiner eine Mosin-Nagant trägt, die anscheinend einen Pistolengriff besitzt. Dieser Pistolengriff kommt von der Walther P38, die durch das Gewehr geglitcht ist.
  • Auf der Geheiminformationsseite aus der Mission Massenvernichtung ist sein Name falsch geschrieben, dort
    Gruppenfoto..jpg

    Gruppenfoto mit der Roten Armee

    heißt er "Freidrich Steiner".
  • Steiner ist ein wahrer Opportunist, erst spielt er der Sovietunion in die Karten, bis er bemerkt, dass sein Nutzen dort verbraucht ist, also versucht er Amerika zu unterstützen. Durch seinen verfrühten Tod klappt das letztendlich nicht.
  • Er ist der einzige Antagonist in Call of Duty: Black Ops, der mit einer Pistole erschossen wird. Sein Nachfolger ist Lev Kravchenko, der in Call of Duty: Black Ops II seinen Tod durch eine M1911 findet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki