Fandom

Call of Duty

G11

1.954Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare10 Teilen
Die G11 ist ein Dreischusssalven-Sturmgewehr aus Call of Duty: Black Ops.
G11..png

Die G11

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

KampagneBearbeiten

Die G11 erscheint in der Kampagne nur in einer Mission, nämlich Zahlen, als sie von Dr. Clarke benutzt wird. Während der Spieler die G11 in Salven abfeuern muss, ist die Waffe von Clarke irgendwie vollautomatisch. In Hong Kong kann man mehrere G11s in Waffenverstecken finden, ob mit oder ohne Niedrigenergiezielfernrohr.

MultiplayerBearbeiten

Die G11 hat 48 Kugeln im Magazin und feuert in ziemlich schnellen Dreischusssalven (1250 Schuss pro Minute, zwischen jeder Salve eine Verzögerung von 0.2 Sekunden). Beim Feuern aus der Hüfte ist sie noch präziser als eine Maschinenpistole, obwohl es sich um ein Sturmgewehr handelt und sie benutzt das gleiche Visier wie die Famas und die AUG. Die G11 ist eine "Geheimwaffe" und wird somit freigeschaltet, sobald man sich jedes andere Sturmgewehr im Spiel gekauft hat.

Die Nachladeanimation der G11 unterscheidet sich deutlich von denen der anderen Sturmgewehre im Spiel, weil sie von vorne mit hüllenloser Munition nachlädt. Sowieso funktioniert diese Waffe nicht wie eine typische Bleischleuder. Wenn man sie aufhebt oder nachgeladen hat, dreht man an der Seite ein Rädchen, während man die anderen Waffen entsichert.

Die G11 ist am ehesten mit der M16 zu vergleichen, doch ihr Schaden fällt früher ab, sie hat die Hüftfeuerpräzision einer Maschinenpistole, ein größeres Magazin, weniger verfügbare Aufsätze, ein bisschen weniger Schaden und eine höhere Feuerrate. In normalen Spielmodi töten beide Waffen gleich schnell, jedoch muss man mit der M16 nur zwei Mal in den Kopf treffen, mit der G11 ganze drei Mal. Andernfalls ist man mit der G11 besser beraten, denn wenn man nicht sofort tötet, kann man schneller eine zweite Salve nachlegen. In Hardcore-Spielmodi benötigt die G11 aus einer bestimmten Distanz zwei Treffer zum Töten, die M16 immer nur einen. Der Rückstoß macht einen riesigen Unterschied aus. Bei der G11 dreht er sich im Uhrzeigersinn, bei der M16 springt er nach oben. Das, gepaart mit der höheren Feuerrate, macht die G11 zumindest im Nahkampf deutlich besser.

Die G11 hat eine deutlich höhere Munitionskapazität im Gegensatz zu den anderen Sturmgewehren (48 Kugeln im Magazin, Platz 2 geht an die Galil mit 35), auch ihre Gesamtmunition steht fast an der Spitze. Die MPL mit Doppelmagazin erreicht den gleichen Wert, die Galil mit Doppelmagazin und die M60 mit Magazinerweiterung überholen diese Statistik sogar. Mit dem Variablen Zoom ist die G11 sogar aus extremen Entfernungen nützlich.

Da es für die G11 nur zwei Aufsätze gibt und es sich bei beiden um Visiere handelt, ist Kriegsherr ein verschwendetes Extra. Flinkheit Pro ist eine große Unterstützung, denn erstens wird die doch ziemlich lange Nachladezeit um die Hälfte gekürzt, besonders wenn das Magazin komplett leer ist, zweitens geht man schneller ins Visier, eine Aktion, die bei der sperrigen G11 ebenfalls etwas länger dauert. Späher mit dem Variablen Zoom verwandelt die Waffe blitzschnell in ein Scharfschützengewehr mit Salventechnik. Mit Gestählt Pro stößt man nicht mehr so zurück, wenn man angeschossen wird, was bei Salvenschusswaffen eh immer hilfreich ist.

Ganz besonders interessant ist die Tatsache, dass der Effekt von Flinkheit Pro auch gilt, wenn man ein Zielfernrohr benutzt, weil die G11 nicht als Scharfschützengewehr zählt. Da die Hüftfeuerpräzision eh schon gigantisch ist, kann man mit Ruhige Hand noch nachlegen und seine Waffe zu einem echten Killer im Nahkampf machen, jedoch sehen die meisten Spieler das als ungerecht an. Durch das große Magazin kann man eine lange Zeit schießen ohne nachzuladen, eine Fähigkeit, die den meisten Sturmgewehren und Maschinenpistolen fehlt.

Alles in allem ist die G11 doch ein Stück besser als die M16 und die Wahl sollte klar sein, wenn man lieber in den Nahkampf geht. Durch die fehlenden Aufsätze tauchen auch manchmal Probleme auf, die es nicht gäbe für die M16. Beispielsweise fehlen die strategisch manchmal nützlichen Unterlaufaufsätze wie Masterkey und Flammenwerfer, außerdem gibt es kein Zielfernrohr, dessen Schwung auf Distanz nicht stören würde. Der größte Nachteil dieser Waffe und aller Salvenwaffen ist die Unbeständigkeit des Salvenfeuers. Steht man unter Beschuss, zieht man nach oben, wodurch eine Waffe wie die G11 in der Lage ist, jeden Schuss zu verfehlen. Steht auf der anderen Seite ein Spieler mit einer vollautomatischen Waffe, hat man keine Chance. Dabei kann man nur noch ein letztes Mal auf Gestählt Pro hinweisen, dessen Effekt eben eine solche Situation verhindert.

ÜberlebenskampfBearbeiten

Die G11 ist auf jeder Map außer Dead Ops Arcade für 950 Punkte an der mysteriösen Kiste verfügbar. Sie ist nur mit ihrem Niedrigenergiezielfernrohr verfügbar und verschießt präzise Dreischusssalven. Für Kopfschüsse ist sie nützlich, weil sie wirklich nicht verzieht. In späteren Runden wird es jedoch problematisch, denn sie macht nicht viel Schaden gegen Körper und man ist zwischen den Salven verletzlich. Zum Punkte sammeln eignet sie sich jedoch immernoch.

Gepuncht lautet der neue Name G115 Generator, eine Anspielung auf Element 115. Sie ist vollautomatisch, das Zielfernrohr besitzt keinen Schwung mehr, sie macht mehr Schaden und die Nachladeanimation wurde verkürzt. Selbst wenn man mit 1250 RPM schießt, behält sie ihren niedrigen Rückstoß, was sie besonders im Nahkampf zu einem echten Wunder macht. Doppelfeuer-Malzbier sollte vermieden werden, weil man dadurch eher schnell ohne Munition dasteht, doch Speed Cola ist eine gute Wahl, weil die Nachladeanimation egal wie langsam ist.

InfosBearbeiten

  • Die G11 ist die teuerste Geheimwaffe, die man freischaltet, denn um sie zu sehen, muss man 14000 COD-Points bezahlen, um sie zu kaufen nochmal zusätzliche 2000, also gibt man insgesamt 16000 COD-Points aus.
  • Die G11 besitzt zwei äußerlich sichtbare Ersatzmagazine, die jedoch unbenutzbar sind.
  • Das ist die einzige Waffe, die das Niedrigenergiezielfernrohr besitzt.
  • Außerdem ist es das einzige Sturmgewehr, für das der Variable Zoom zur Verfügung steht.
  • In der Kampagne hat das Niedrigenergiezielfernrohr keinen Schwung; im Multiplayer und im Überlebenskampf jedoch schon, außer man puncht die Waffe.
  • Mit der Goldtarnung wird nur wenig Gold an der G11 angebracht. Der Lauf, das Magazin und andere Stellen aus Metall werden gold, der Rest bekommt einen mattschwarzen Touch.
  • Über dem Abzug der G11 ist der Feuermodus, der auf ~45 eingestellt ist.
  • Die G11 ist die einzige Waffe in der Kampagne, die in Salven schießt.
  • Es ist außerdem das einzige Sturmgewehr in Black Ops, für das keine Magazinerweiterung verfügbar ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki