Fandom

Call of Duty

G3

1.955Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Die G3 ist ein Sturmgewehr aus Call of Duty 4: Modern Warfare. Es sollte in Call of Duty: Modern Warfare 2 und Call of Duty: Modern Warfare 3 erscheinen, wurde jedoch herausgeschnitten.

Call of Duty 4: Modern WarfareBearbeiten

KampagneBearbeiten

Die G3 ist eine häufige Waffe in der Kampagne. Man findet sie in fast allen Missionen der SAS und später auch in
G3..png

Die G3

den USMC-Missionen. Anders als die Variante im Multiplayer ist sie im Einzelspieler vollautomatisch.

Sie ist eine der kräftigsten Waffen im ganzen Spiel, denn die G3 kann bis zu 160 Schaden austeilen. Kleiner Rückstoß sollte niemandem Sorgen machen, denn meistens tötet man seinen Gegner sowieso sofort. Daduch wird sie zu einem tollen Ersatz für eine Pistole oder eine leere Primärwaffe. Ein bisschen wird die Stärke durch die kleine Magazinkapazität ausgebremst, aber dafür ist die Hüftfeuergenauigkeit wieder klasse und gleicht der der G36C. Alle diese Eigenschaften weisen darauf hin, dass man mit der Waffe in Salven oder sogar Einzelschüssen schießen sollte. Das Visier der G3 ist als erstes gewöhnungsbedürftig, aber später sollte man gut damit umgehen können. Mit Konzentration und ein bisschen Übung tötet man mit der G3 jeden sofort.

MultiplayerBearbeiten

Im Multiplayer wird die G3 mit Level 25 freigeschaltet. Sie ist ein halbautomatisches Sturmgewehr mit hoher Genauigkeit und starkem Schaden.

Die G3 leistet besonders ihren Dienst in Hardcore-Spielmodi, wo sie immer mit einem Treffer tötet, vorrausgesetzt der Gegner hat kein Juggernaut. Wenn man beim ersten Mal nicht trifft, ist der Rückstoß gering genug, um einen zweiten, tödlichen Schuss abzuliefern. Manche Leute bevorzugen die M14 in Hardcore-Spielmodi, weil sie auch Gegner mit Juggernaut mit einem Treffer eliminiert. In den normalen Spielmodi kann die G3 äußerst gefährlich werden, wenn der Besitzer einen schnellen Abzugfinger hat, dann gleicht sie der AK-47 (ohne Aufsätze), bloß mit weniger Rückstoß und keinem Schwung. Ob man Fingerfertigkeit braucht ist fragwürdig, weil man das Nachladen hier sehr leicht beschleunigen kann. Die Waffe zählt schon als geladen bevor die Animation fertig ist, weshalb man diese dann einfach durch Sprinten oder Waffenwechsel unterbrechen kann.

Wie für alle Sturmgewehre (außer für die MP44) gibt es als Aufsätze das Rotpunktvisier, den Schalldämpfer, das ACOG-Visier und den Granatwerfer. Mit dem ACOG-Visier erhält die G3 nicht so viel Zoom wie die anderen Sturmgewehre mit diesem Aufsatz, also macht es keinen Sinn, eins zu verwenden. Mit einem Schalldämpfer passiert bei der G3 etwas einzigartiges. Das Messern funktioniert langsamer und dauert nicht mehr 0.13, sondern 1.13 Sekunden, wodurch ein Messerkill von vorne beinahe unmöglich wird, weil die meisten Gegner einen natürlich vorher erschießen. Den Schaden, den ein Messerstich verursacht, verringert der Schalldämpfer jedoch nicht.

Man kann Munition für die G3 bekommen, wenn man über eine M21, R700, M40A3 oder M14 läuft.

InfosBearbeiten

  • Wenn der Spieler einen Granatwerfer benutzt, bekommt die Waffe das Mündungsfeuer der MP44.
  • Das ist das einzige Sturmgewehr im Spiel, an dem ein Zweibein hängt. Dieses ist im Spiel jedoch nicht verwendbar.
  • Wenn man beim Nachladen genauer in das neue Magazin schaut, erkennt man, dass sich darin keine Munition befindet.
  • Bevor das Spiel veröffentlicht wurde, besaß die G3 noch einen einzigartigen Granatwerfer mit dem Namen HK79.
  • Obwohl es ein Sturmgewehr ist, hängt es in der Mission Der Neue an einer Wand mit all den Scharfschützengewehren.
  • Im Einzelspieler ist die G3 vollautomatisch, im Multiplayer halbautomatisch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki