FANDOM


Hotel ist eine Multiplayermap aus dem Escalation-DLC in Call of Duty: Black Ops. Ursprünglich sollte die Karte
Hotel.

Ein Blick auf Hotel

schon im Hauptspiel erscheinen, allerdings mit einem leicht anderen Aussehen. Letztendlich wurde sie gestrichen, überarbeitet und mit dem DLC veröffentlicht.

ÜbersichtBearbeiten

Hotel befindet sich in Kuba und spielt in einem Resort, das Pools, ein Kasino und drei Aufzüge besitzt. Die Aufzüge bewegen sich nur zwischen zwei Stockwerken hin und her. Jeder Aufzug öffnet sich nur auf einer Seite pro Stockwerk, heißt er hat keine zwei Ausgänge.

Auf der Map gibt es viele Orte für Entfernungskämpfe, beispielsweise die beiden Fenster, die auf die Bar in der Mitte des Hotels blicken, wo man am besten als Scharfschütze oder mit einem Langfeuer-Sturmgewehr wie der M16 spielt. Trotzdem gibt es Gassen, die an den Seiten von einem Ende der Karte zum anderen führt. In den Gassen kann man prima mit Maschinenpistolen oder Schrotflinten spielen und bleibt außer Sichtweite der Scharfschützen an den Fenstern.

Die beiden konkurrierenden Teams spawnen einfach jeweils an einem Ende der Karte, was bedeutet, dass die Kämpfe schon recht früh im Match darauf hinauslaufen, dass man sich aus den beiden Häusern heraus auf Entfernung bekriegt. Trotzdem versuchen auch viele Spieler, die Karte zu überqueren, also ist es keine reine Scharfschützenmap.

Die Innenräume der beiden Gebäude ähneln vom Design her dem Rest der Map, heißt es gibt sehr viel Platz, jedoch kann man auch enge Räume und Treppenhäuser entdecken. In vielen Räumen gibt es Löcher und Durchgänge, die von den meisten Spielern schlicht übersehen werden. Dadurch wird auf der Map viel gecampt, besonders in den Hardcore-Spielmodi.

Der Blick in den Himmel ist draußen ziemlich ungetrübt, also werden feindliche Flugzeuge besonders gerne abgeschossen. Doch die Struktur der Karte ähnelt ziemlich der von Highrise aus Call of Duty: Modern Warfare 2, weshalb man sich immer noch gut verschanzen kann, wenn man kein Geist-Perk oder einen Raketenwerfer hat.

InfosBearbeiten

  • Ursprünglich sollte das Hotel "Reyes" heißen, wie man in früher veröffentlichten Screenshots sehen kann, doch bei der Veröffentlichung wurde der Name in "El Royale" geändert.
  • Wenn der Spieler auf die Spielautomaten schießt, spucken sie Geld aus.
  • Die Goldbarren auf der Map bekommen silberne Löcher, wenn man auf sie schießt.
  • Die Münzen, die aus den Spielautomaten kommen, schrumpfen nach einiger Zeit und verschwinden dann.
  • Die Aufzüge haben eine Gewichtsgrenze von drei Spielern. Wollen vier oder mehr Spieler den Aufzug benutzen, öffnet sich die Tür kurz nach dem Schließen einfach wieder und die Nachricht "Maximale Gewichtsüberschreitung wurde erreicht" erscheint auf dem Bildschirm.
  • Granaten aller Art springen auf der Oberfläche des Wassers einfach weiter, wenn man sie in den Pool wirft.
  • Wenn man auf die Ecken des Hotelschriftzuges einen Ausrüstungsgegenstand platzieren will, fällt dieser einfach den ganzen Weg nach unten zurück.
  • Der Spieler kann am Glücksrad drehen, indem er darauf schießt.
  • Es braucht vier Schläge der Aufzugtüren, bis der Spieler dadurch stirbt.
  • Es gibt in einem Raum drei Uhren, die die exakte Ortszeit des Spielers anzeigen.
  • In einem der Gebäude hängt ein Gemälde von Shangri-La an der Wand.
  • Wenn der Spieler das Klavier messert, spielt es für eine ganz kurze Zeit Pianomusik.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki