FANDOM


Die Intervention ist ein Scharfschützengewehr mit Geradezugverschluss aus Call of Duty: Modern Warfare 2.
Intervention.

Die Intervention

Call of Duty: Modern Warfare 2Bearbeiten

KampagneBearbeiten

In der Kampagne erscheint die Intervention nur in den Missionen Wolverines!, Der einzig gute Tag... war gestern und Wie in alten Zeiten. Sie tötet jeden Gegner mit einem Treffer in jeden Teil des Körpers, allerdings benötigt man drei Kopfschüsse oder sechs Körperschüsse, um einen gepanzerten Juggernaut auszuschalten.

MultiplayerBearbeiten

Die Intervention wird mit Level 4 freigeschaltet, sobald man in den Klasseneditor kann. Die Feuerrate ist niedrig und der Schwung ist ziemlich hoch, aber das wird durch die guten Schadensmultiplikatoren ausgeglichen. Die Magazinerweiterung verdoppelt die Magazinkapazität von bloß 5 Kugeln, was nebenbei erwähnt das kleinste Magazin von allen Primärwaffen ist.

Die Intervention tötet mit einem Treffer in den Kopf, die Brust oder den Nacken. Gegner die Schmerzmittel oder Zweite Chance benutzen, müssen öfter getroffen werden, außerdem darf man nicht zu viel erwarten, wenn man durch Deckung schießt. Kopfschüsse eliminieren die Wirkung von Zweite Chance.

In Hardcore-Spielmodi neutralisiert die Waffe jeden Gegner mit einem Schuss, egal wohin man schießt, außer der Gegner benutzt Schmerzmittel, Zweite Chance oder man schießt durch Deckung. Daher werden andere Scharfschützengewehre als die Intervention empfohlen, weil diese eine höhere Feuerrate, weniger Rückstoß und größere Magazine besitzen.

Die Intervention ist eines der besten Scharfschützengewehre, um die Herausforderung "Perfektionist" abzuschließen. Dafür kommt jedoch auch die WA2000 in Frage, weil sie geringeren Rückstoß, ein größeres Magazin und eine höhere Feuerrate besitzt, was bedeutet, dass man noch einen Schuss landen kann, wenn der erste das Ziel nicht ausgeschaltet haben sollte. Die Intervention besitzt einen sehr schnellen Nachladeabbruch, wenn das Magazin leer ist, weil die Munitionsanzeige sofort aufgefüllt wird, wenn man das Magazin herausnimmt.

Statistisch gesehen wird die Intervention von der Barrett .50cal übertroffen, weil beide die selben Schadensmultiplikatoren haben, die Barrett jedoch eine höhere Feuerrate, ein größeres Magazin und weniger Schwung besitzt.

Obwohl die Barrett von ihrem Rückstoß ausgebremst wird, können Nachfolgeschüsse deutlich schneller abgefeuert werden, denn mit der Intervention muss man erst den Hebel wieder reinschieben. Wegen der Beschreibung im Klasseneditor denken viele Spieler, die Intervention sei präziser als die Barrett. Das ist jedoch nicht wahr, die Mitte des Fadenkreuzes ist immer genau dort, wo der Schuss landen wird, die Genauigkeitsanzeige von Scharfschützengewehren im Klasseneditor bezieht sich jedoch auf den Rückstoß. Trotz ihrer Nachteile ist die Intervention eine der beliebtesten Scharfschützengewehre im Multiplayer, da sie einen Geradezugverschluss hat, der bei vielen Spielern am beliebtesten ist. Meistens wird die Waffe von Scharfschützen verwendet, die durch die Gegend rennen und quickscopen. Es gibt auch viele Montagen von der Intervention, denn es ist bekannt, dass sie das am schwersten zu benutzende Scharfschützengewehr ist.

Häufig findet man die Intervention mit dem Vollmantelgeschoss, weil viele Spieler glauben, dass dadurch der Schaden an anderen Spielern vergrößert wird. Tatsächlich verringert der Aufsatz nur den Schaden, den man verliert, wenn man durch Objekte wie Holz und Metall schießt. Ohne das Vollmantelgeschoss sind Sofortkills durch Objekte absolut unmöglich, außer der Gegner war vorher schon stark verwundet. Manche Leute benutzen ein ACOG-Visier für die Intervention, wodurch sie zum mobilen Gewehr für den Angriff wird, dabei verliert man den Zoom und die Möglichkeit, den Atem anzuhalten, kann aber die Umgebung besser sehen. Für das ACOG wäre die M14 EBR die bessere Wahl, weil sie weniger Rückstoß, ein größeres Magazin, eine höhere Feuerrate und eine schnellere Nachladezeit besitzt.

InfosBearbeiten

  • In der Kampagne hat die Intervention ein viel tieferes Feuergeräusch als im Multiplayer.
  • Im Klasseneditor wird die Intervention mit einer grauen Farbe gezeigt, während sie im Spiel eher die typische beige Farbe besitzt.
  • Auf der Seite des Visiers wird angegeben, dass die Waffe vorbestellt wurde, was man am besten sehen kann, wenn man sprintet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki