FANDOM


Michael Rooker ist einer der vier Überlebenden in Call of the Dead. Die Farbe seiner Punkteanzeige ist grün (genau
Michael Rooker..jpg

Michael Rooker

wie Fidel Castro und Edward Richtofen). Es ist nicht bekannt, was mit ihm nach Call of the Dead passiert ist. Rooker ist auch im realen Leben Schauspieler.

InfosBearbeiten

  • In der Eröffnungsszene schießt er drei Schüsse aus einer abgesägten Doppellaufschrotflinte, ohne nachzuladen, was natürlich im echten Leben unmöglich wäre.
  • Seine Lieblingswaffe ist der Scavenger.
  • Rooker kann Sarah Michelle Gellar nicht leiden und macht sich manchmal über sie lustig. Sie erwidert diesen Hass. Für Robert Englund hat er Respekt übrig, während ihm Danny Trejo egal ist.
  • Auf dem Filmposter zu Call of the Dead hält Rooker eine AK-47, welche jedoch auf der Karte gar nicht erhältlich ist. Sie wurde erst viel später, genauer gesagt im Nachfolger, veröffentlicht, auf der Karte Mob of the Dead in Call of Duty: Black Ops II.
  • Rooker hatte schon immer eine Verbindung mit Zombies, weil er die Rolle des Merle Dixon in der Fernsehserie The Walking Dead spielt.
  • Rooker führte das Motion Capturing für Mike Harper aus Call of Duty: Black Ops II aus. In der englischen Fassung synchronisiert er diesen Charakter auch.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki