FANDOM


Niemandsland ist eine Mission aus Call of Duty: Ghosts. Der Protagonist ist Logan Walker.

NiemandslandBearbeiten

Die einleitende Sequenz erklärt, dass das Niemandsland ein verwüstetes Gebiet zwischen Los Angeles und San Diego sei. Wenige Leute trauen sich dorthin, weil es dort einfach zu gefährlich ist. Hesh denkt, dies könnte ein Test eures Vaters sein, so oder so müsse es aber wichtig sein.  Sobald ihr wieder die Kontrolle habt, könnt ihr als Riley eine Patrouille angreifen. Nachdem ihr zurück zu Logan wechselt, kümmert ihr euch um die überlebenden Gegner. Folgt einfach Hesh und Riley in die Reste eurer alten Heimat und darüber hinaus. Als Riley Ärger wittert, übernehmt ihr die Kontrolle über ihn und folgt den Anweisungen Heshs. Erledigt den ersten Feind in der Patrouille, dann bellt ihr, um die Aufmerksamkeit des Zweiten zu erlangen. Ist auch der erledigt, begebt ihr euch ins Haus. Hesh kümmert sich um den Scharfschützen auf dem Balkon, dann seid ihr an der Reihe, die beiden verbliebenen Soldaten auszuschalten. Folgt den Anweisungen und Riley wird durch das Fenster springen. Dies verläuft in Zeitlupe, ganz so, wie das Stürmen diverser Räume durch verschlossene Türen in den früheren Spielen der Reihe. Erschießt einfach alle Soldaten, wie sie durch die Tür kommen. Auf der anderen Seite des Hauses trefft ihr auf Widerstand. Bewegt euch von Deckung zu Deckung und erledigt die Feinde in der Vorwärtsbewegung. Kämpft euch links um das Wrack herum und denkt daran, Granaten in Gruppen von Gegnern zu werfen, die gut verschanzt sind. Folgt Hesh durch das Gebäude links von dem abgestürzten Satelliten. Innen achtet ihr rechts auf den Tisch und seht dort den Laptop mit der Rorke-Datei. Dann geht es weiter über die Brücke. Ihr trefft auf einige Föderationstruppen, die euch aber nicht allzu viel abverlangen sollten. Erledigt sie und begebt euch in den großen Tunneln. Nehmt auf der rechten Seite Deckung ein und lasst die Fahrzeuge durch. Wenn Hesh euch sagt, den Feind auf der rechten Seite zu erledigen, tut dies mit einem Kopfschuss. Werdet ihr entdeckt, ist die Mission gescheitert und müsst es vom letzten Checkpunkt erneut versuchen. Greift die Soldaten auf der Linken nicht an. Geht stattdessen nach rechts und übernehmt die Kontrolle über Riley. Bewegt euch langsam, bleibt im Gras und nähert euch dem auf der Karte vermerkten Ziel. Schlüpft in die Rohrleitung und erledigt den Soldaten von hinten. Geht durch den verlassenen Bus und weiter auf euer Ziel zu. Ihr müsst unterwegs verschiedene Soldaten angreifen, das sollte zu diesem Zeitpunkt für euch aber kein Problem mehr sein. Schleicht euch einfach von hinten an und lasst Riley den Rest erledigen. Als ihr euer Ziel erreicht, erhascht ihr zum ersten Mal einen Blick auf den zentralen Bösewicht des Spiels. Es scheint, als wolle er gerade einen Ghost hinrichten, dann überlegt er es sich allerdings anders und sagt seinem Gefangenen, dass er es ihm nicht so leicht machen werde. Dann beordert er seine Mannen zu Firebase Charlie und informiert sie, dass Operation Heimkehr wie geplant durchgeführt werde. Begebt euch zum Sammelpunkt, der euch eingeblendet wird, und übernehmt wieder die Kontrolle über Logan. Verfolgt Hesh und Riley, bis ihr von einem Rudel Wölfe angefallen werdet. Dieses Ereignis ist zum Großteil gescriptet, es werden aber doch ein paar Eingaben von euch verlangt. Wenn der Wolf dich angreift, kämpft ihr gegen ihn, bis Riley euch rettet. Schnappt eure Pistole und revanchiert euch. Als euch die Munition ausgeht, scheint es, ihr seid erledigt. Doch dann erscheinen Marrick und Keegan und retten euch. Schaut euch ihre coolen Masken an. Folgt den beiden durch das Tor und attackiert die Patrouille auf Kommando. Dies ist ein etwas größerer Kampf, aber wenn ihr in Deckung bleibt, kommt ihr recht unbeschadet durch. Euer Trupp kann reichlich austeilen, wählt also eure Schüsse mit Bedacht. Versucht, beim Vorrücken nicht zu sprinten, ansonsten überraschen euch plötzlich spawnende Gegner. Ist die Luft rein, rennt mit Keegan zum Zielpunkt, wo die Mission beendet wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.