FANDOM


Roland Roger
RolandRoger.jpg
Kommt vor in Call of Duty 2: Big Red One
Rang Sergeant
Gehört zu 1. Infanteriedivision (Big Red One)

- Fox Kompanie

Status Lebendig (Stand 1945)
Waffen Alle Waffen aus der Einzelspielerkampagne
Familie/Freunde Stretch Roger (Bruder)
Missionsauftritte Kampagne von Call of Duty 2: Big Red One
Sergeant Roland Roger war ein amerikanischer Offizier aus Call of Duty 2: Big Red One. Zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs diente er in der 1. amerikanischen Infanteriedivision, der Big Red One. Er stand unter dem Kommando von Glenn Hawkins und Norman Delaney.

Rogers EinsätzeBearbeiten

Operation TorchBearbeiten

Das erste Mal sieht man ihn mit dem Rest des Trupps in einem Halbkettenfahrzeug am 8. November 1942. Nachdem der Maschinengewehrschütze ausgeschaltet wurde, übernahm Roger das MG und tötete zahlreiche Feinde. Danach nahmen er und sein Trupp einige Hangare ein, töteten die Männer, die Flakvierlinge besetzten und mit einem Flakvierling schoss Roger sogar ein feindliches Flugzeug ab. Im Februar 1943 bekam er erstmals Training im Panzerfahren. Deswegen konnte er gleich dabei helfen, eine Panzerattacke abzuwehren und spielte die Eskorte für drei Mechaniker. Bald mussten Roger, Kelly, Vic und einige andere Soldaten Artillerie zurückerobern, welche von den Deutschen eingenommen wurde. Als Resultat musste der Trupp einen Konter abwehren, um die Sanitätet zu schützen, die schnellstens in ein Feldhospital in einer Stadt mussten. Roger konnte selbst ein Leben retten, nämlich das von Hawk, nachdem der Sanitäter, der ihm eigentlich helfen sollte, erschossen wurde. Zu guter Letzt wurde der Trupp von einem Panzer verfolgt, den Roger mit einer Bazooka zerstören konnte.

Operation HuskyBearbeiten

Im Juli 1943 griffen Roger und viele andere Soldaten einen Strandabschnitt in Sizilien an, mit vielen Verlusten. Sein Trupp rettete Colonel Young und zwei weitere Soldaten, die einen Flugzeugabsturz überlebt haben, nur um kurz darauf auch eine feindliche Attacke und sogar einen Panzer abzuwehren. Indem Roger in ein Halbkettenfahrzeug mit hochkalibrigem Maschinengewehr stieg und über ein Dutzend Raketenwerfer zerstörte, konnte er ein Versorgungslager vor dem Ende bewahren. Roger kämpfte sich durch starken italienischen Widerstand und traf sich mit einem Trupp unter der Leitung von Captain James. Für ihn schaltete Roger acht Panzer mit einer Bazooka aus und markierte danach weitere Panzer, die vom Trupp eliminiert wurden. Für diese Tat wurde er zum Colonel befördert. Daraufhin wurde er nach Troina stationiert, wo Vic Denley mehrere Male angeschossen wurde und starb. Als Rache zerstörte Roger eigenhändig ein FlaK88-Geschütz und gab seinem Trupp Deckung mit einem leichten Maschinengewehr.

Landung auf OmahaBearbeiten

Roger war auch Teil bei der Invasion am Omaha Beach, doch während er gerade nach Feinden Ausschau hielt, wurde sein Landefahrzeug von deutscher Artillerie getroffen. Kurz darauf konnten er und seine Truppe hinter feindliche Linien gelangen und zerstörten drei Mörsergruben, übernahmen ein Lagerhaus, zerstörten zwei FlaK-Geschütze, reparierten jedoch davon eins wieder und benutzten es, um zwei Bunker und ein Brennstofflager zu zerbomben.

Maubeuge, FrankreichBearbeiten

Roger, Brooklyn, Kelly, der neue Private Allen und viele andere Soldaten sollten in Frankreich eine besetzte Position der Deutschen zurückerobern. Nachdem jedoch mehrere Männer beim Versuch, einen Panzer zu zerstören, ihr Leben verloren, platzierte Roger eine Explosivladung an ihm und jagte ihn in die Luft. Danach mussten die Männer in einem Haus eine deutsche Attacke abwehren. Allen befand sich noch außerhalb des Hauses und verlor bereits beim ersten Einsatz sein Leben. Roger wurde fast schwer von feindlichem Sprengstoff verwundet.

Mons, BelgienBearbeiten

Im September 1944 in Mons waren Roger und sein Trupp gerade auf Patrouille, als sie den Befehl erhielten, vier FlaK-Geschütze zu zerstören, die laut Glenn Hawkins "die Hölle auf ihre Position niederregnen ließen". Roger konnte alle vier selbst zerstören. Während einem Angriff der Deutschen auf ein Haus, in dem sich der Trupp befand, konnte Roger zwei gegnerische gepanzerte Fahrzeuge zerstören und einen Panzer so lange in Schach halten, bis er von einem P-51 Mustang zerstört wurde. Nachdem er noch 2 MGs zerstörte und ein feindliches Lager einnahm, wurde Roger befördert.

Kruzifixhügel, Eilendorf, DeutschlandBearbeiten

Roger, Kelly und Smith überquerten einen Fluss und säuberten einen Friedhof. Sie konnten es weit schaffen, während sie einen Flakvierling, mehrere Maschinengewehre und Bunker unterwegs zerstörten. Der Trupp erreichte die Spitze des Hügels und konnte drei deutsche Nebelwerfer ausschalten.

Siegfriedlinie, DeutschlandBearbeiten

Roger, Smith, Kelly, Bloomfield und Captain Delaney halfen dabei, eine deutsche Stadt einzunehmen, wo Roger sein Wissen über Panzer aus Afrika einsetzen und einen deutschen Panzer fahren konnte. Danach überquerten sie die Siegfriedlinie, auch genannt: "Der Zahn des Drachen" und schalteten zwei V2-Raketen aus. Im Kampf wurde Bloomfield vom gegnerischen Feuer getötet.

TriviaBearbeiten

  • Roger hat einen jüngeren Bruder.
  • Roger wird immer nur mit seinem Rang angesprochen, nie mit seinem eigenen Namen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki