FANDOM


Die Täuschgranate ist eine taktische Granate aus Call of Duty: Black Ops.
Täuschgranate.

Eine Täuschgranate

ÜberblickBearbeiten

Die Täuschgranate simuliert Waffenfeuer und erzeugt rote Punkte auf der Minikarte des Gegners und grüne Punkte auf den Minikarten der Spieler aus dem eigenen Team. Wenn die Granate beim Detonieren jemanden trifft, macht sie keinen Schaden.

Die Geräusche, die die Täuschgranate macht, sind zufällig generiert, aber meistens machen sie die Geräusche einer vollautomatischen Uzi oder einer CZ75 nach. Die Granate wirbelt außerdem ordentlich auf dem Boden herum, um feindliche Bewegung zu simulieren. Manchmal explodiert sie und Kugeln und Hüllen fliegen durch die Gegend, was für Gegner auf der Map so erscheint, als würden sich zwei Spieler ein Feuergefecht geben.

Täuschgranaten sind sehr nützlich, wenn man den Gegner in eine Falle locken will. Wenn man zum Beispiel an eine Treppe eine Claymore legt und dann eine Täuschgranate schmeißt, reicht das schon, um die meisten Feinde zu überlisten.

Wenn das Match gerade mal schleppend läuft und niemand richtig Lust hat, kann man mal eine oder zwei Täuschgranaten in den leeren Bereich der Map werfen, um dort einen Kampf vorzutäuschen. Es ist schon beinahe vorbestimmt, dass nun feindliche und freundliche Spieler angelaufen kommen und das Match wieder interessanter wird.

Täuschgranaten sind eine Möglichkeit, sich das Leben zu retten, wenn man unter Beschuss steht. Wirft man eine, wenn man angeschossen wurde, denkt der Gegner, er würde noch aus einem anderen Winkel beschossen werden und lässt vielleicht von einem ab. Hat der Feind eine Blackbird in der Luft, erzeugt die Täuschgranate ein weiteres rotes Dreieck, das auf dem Radar des Gegners erscheint. Wenn also das gesamte Team eine oder zwei Täuschgranaten wirft, während eine Blackbird in der Luft ist, kann das schon mal ganz witzig werden. Ein weiterer, äußerst beliebter Trick ist das Benutzen von Geist, dann macht man sich auf all seine Waffen einen Schalldämpfer, setzt sich in irgendeine Ecke, wirft eine Täuschgranate und wartet auf den Feind. Der Spieler selbst erscheint ja nicht auf dem Radar, aber die Täuschgranate, die dann für einen sicheren Kill sorgt.

Täuschgranaten sind sehr wirkungsvoll in Spielmodi, in denen man Bomben platzieren oder entschärfen muss. Der Spieler kann die Täuschgranate dorthin werfen, wo gerade nichts los ist, dann folgen die feindlichen Spieler dem Feuergeräusch und man kann ganz entspannt die Bombe platzieren oder entschärfen, jenachdem. Mit Täuschgranaten sollte man trotzdem immer darauf achten, auch das Extra Geist zu benutzen, um feindliche Spionageflugzeuge zu vermeiden.

Die letzte wirklich nützliche Variante ist die Verwendung eines Scharfschützengewehres. Man muss nur eine Täuschgranate in den Bereich werfen, auf den man zielt, um schließlich den Feind in die Todeszone zu locken und abzudrücken.

InfosBearbeiten

  • Wenn die Täuschgranate explodiert, macht sie das Geräusch einer geworfenen Blendgranate.
  • Täuschgranaten erscheinen als rotes Dreieck auf den Minikarten der Feinde, wenn diese eine Blackbird in der Luft haben.
  • Obwohl die Täuschgranate eine taktische Granate ist, weist der Ansager den Spieler darauf hin, dass die Ausrüstung zerstört wurde, wenn sich die Granate selbst zerstört. Das selbe gilt auch für das Tomahawk.
  • Täuschgranaten können durch Wände wirbeln, wenn man sie geworfen hat.
  • Täuschgranaten funktionieren nicht, wenn man sie zu weit aus der Map herauswirft, aber sie funktionieren, wenn man sie an einen Ort wirft, an den der Spieler normalerweise nicht kommt, zum Beispiel ein Dach.
  • Täuschgranaten verlieren sofort ihre Wirkung, wenn der Spieler stirbt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki