FANDOM


Tokio-Express ist eine Mission aus Call of Duty: World at War: Final Fronts. Der Protagonist ist Charles "Joe" Miller.

CharaktereBearbeiten

MissionsablaufBearbeiten

Die Mission beginnt mit einer kleinen Besprechung mit Roebuck, der versucht, seine Truppen den Hügel hinauf zu bringen. Er erhaltet die Thompson als Waffe, folgt eurem Teamkameraden den Hügel hinauf und erledigt dort die ersten Feinde. Wenn ihr die kleine Angriffswelle überlebt habt, geht es noch zu einem kleinen Mörserteam, das zu erledigen ist. Nachdem die drei Mörsersoldaten ausgeschaltet sind, wartet bis Anderson und Polonsky mit dem Ausräuchern der Tunnel fertig sind. Anderson geht zuerst rein und stolpert über einen Stolperdraht und fällt dann in ein "Beet" von Minen. Nachdem ihr nurnoch Andersons Schreie gehört habt, geht ihr rein und nehmt der Leiche den Flammenwerfer ab (ist keine Pflicht). Zusammen mit Roebuck, Polonsky und Price geht es weiter durch den Bunker. Später kommt ihr an einer Tür an, die automatisch durch Price aufgetreten wird. Bevor er jedoch den Riegel durchtreten kann, feuert ein japanischer Soldat durch die Holztür und erschießt Price mit einer Type 100. Dadurch dass Polonsky die Tür mit seiner Thompson aufbricht, könnt ihr den Schützen erledigen und weiter durch den Bunker zum Ausgang marschieren. Nachdem ihr die zwei Wachen erledigt habt, kommt ihr zum Ausgang und müsst zusehen wie eine Flak einen eurer Flugzeuge vom Himmel holt. Vor der Flak warten ungefähr fünf Gegner auf euch, die ihr erledigen müsst. Nachdem der Weg zur Flak freisteht, könnt ihr sie mit C4 in die Luft jagen. Nach dieser Aufgabe kommt ihr durch ein Haus zum einem kleinen Dorf, das bereits durch eure Kameraden gesichert wurde, aber angegriffen wird. Lazano bewacht den Eingang und die Sanitäter, die die verletzen Soldaten gerade wieder zusammenflicken. Wenn das Dorf erfolgreich verteidigt wurde, könnt ihr weiter zu einer kleinen Stellung vorrücken, inder bereits Munition und ein Geschütz bereitsteht. Verteidigt auch hier die Stellung und die Mission ist gschafft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki