FANDOM


Achtung Private! Diese Seite oder dieser Absatz enthält Informationen, die deinen Spielgenuss beeinträchtigen könnten. Lies dies bitte nur durch, wenn du dir sicher bist, dass du dieses Risiko eingehen willst.

Akt 1Bearbeiten

Schwarzer DienstagBearbeiten

Zum Beginn der Mission klettern Derek "Frost" Westbrook und Sandman aus einem umgestürztem Humvee. Ihre Aufgabe ist es einen russischen Störsender zu zerstören, der den Funkverkehr blockiert. Sie müssen sich nun durch die Straßen des zerstörten New Yorks schießen um die Börse zu erreichen, wo der Störsender platziert ist.

Erreichen sie die Börse, müssen sie sich den Weg durch das Gebäude schießen um dann auf das Dach zu klettern. Hier muss Frost den Störsender nun mit Thermit zerstören. Ist dies geschafft, wurde der Funkverkehr wiederhergestellt und auf das Team wartet Feindbeschuss von den anderen Dächern. Diese Feinde neutralisiert Frost mit Predator Raketen. Zum Ende der Mission werden sie mit einem Hubschrauber evakuiert und an den Hafen von New York zur nächsten Mission gebracht.

Jäger und GejagteBearbeiten

Das Level beginnt mit Frost, Sandman und ihrem Delta Team, sie schwimmen durch den gefluteten Brooklyn Battery Tunnel in Richtung des Hafens von New York. Sie treffen ein SEAL Team und rücken weiter zu ihrem Ziel vor. Man stößt auf ein Minenfeld, dem es mit Hilfe eines Sonars auszuweichen gilt.

Nachdem man dem Minenfeld erfolgreich ausgewichen ist platziert das Team Sprengladungen an einem feindlichen U-Boot an, welches dadurch gezwungen ist aufzutauchen, was es dem Team wiederum ermöglicht, an Bord zu gelangen. Frost und Sandman kämpfen ihren Weg durch das U-Boot zur Brücke, dort stürmen sie den Raum und erledigen den Kapitän und seine Gefolgsmänner. Daraufhin feuern Frost und Sandman die Raketen des U-Boots auf die russische Flotte.

Anschließend begeben sie sich an Bord eines von den SEALs vorbereiteten "Zodiac" Boots und fliehen, während um sie herum der Krieg tobt und die Raketen des U-Bootes in der Umgebung einschlagen. Sie werden dann von einem CH-46 Sea Knight Helikopter evakuiert und aus Manhattan rausgebracht.

Persona Non GrataBearbeiten

Der Spieler, in der Haut vom Ex-Spetsnaz Yuri, wird von Nikolai um Hilfe gebeten. Er soll den verwundeten Soap retten. Makarovs Truppen attackieren, und man muss sich einen Weg zum Hubschrauber erkämpfen. Sie kämpfen sich zu einem Waffenlager vor, wo Nikolai einem zeigt, wo sich ein UGV befindet. Da das Gerät russischer Natur ist, muss Yuri die Steuerung übernehmen. Das Gerät besitzt eine Minigun und einen Granatwerfer und der Spieler kann die Gegner damit in Schach halten, sodass die Verbündeten sicher zum Hubschrauber gelangen.

Als diese einsteigen, zerstört ein Reaper das UGV. Der Spieler muss nun zum Hubschrauber rennen und dabei den Predator Raketen, die der Reaper auf ihn feuert, ausweichen. Fast am Helikopter angekommen sprengt der Reaper den (hölzernen) Boden unter dem Spieler weg, sodass dieser einen Hügel hinunterrutscht und dabei Pflanzen, Steinen und Schrott ausweichen muss, dann fällt er in einen Fluss. Er kann gerade noch aus dem Wasser entkommen und wird von den anderen mit dem Helikopter gerettet.

TurbulenzenBearbeiten

Harkov ist einer der Bodyguards des Präsidenten. Der Präsident diskutiert mit einer Gruppe von Leuten über den geplanten Frieden mit dem Westen. Plötzlich wird er von Schüssen unterbrochen und das Flugzeug wird von Entführern attackiert, die den Präsidenten als Geisel nehmen wollen. Den Agenten gelingt es, den Präsidenten zu retten, allerdings gerät das Flugzeug ausser Kontrolle, sodass eine Notlandung unumgänglich ist. Das Flugzeug stürzt ins offene Feld und viele der F.S.O Agenten sind tot oder verletzt.

Der Spieler muss nach dem Präsidenten suchen, sobald er ihn gefunden hat erscheint ein Helikopter, um sie zu evakuieren. Nachdem der Spieler die Türe des Hubschraubers öffnet ist zu erkennen, dass dieser zu Makarov gehört, der den Spieler erschiesst und den Präsident fest nimmt. Während man auf dem Boden liegt, hört man ein Gespräch zwischen dem Präsidenten und Makarov. Makarov verlangt nach Startcodes für russische Raketen und exekutiert schließlich den Spieler.

Wieder aufgetauchtBearbeiten

In dieser Mission muss der Spieler als Yuri mit Price und Soap durch Sierra Leone schleichen, um eine Lieferung, die für Makarov bestimmt ist, abzufangen. Im ersten Teil der Mission muss der Spieler sich leise verhalten und darf keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Später fliegt man jedoch auf, und muss gegen afrikanische Milizen kämpfen, um die Lieferung zu erreichen. Man gerät unter Mörserbeschuss und muss diesen erobern, um ihn gegen die Milizen einzusetzen.

Als sie die Lieferung in einer Kirche finden, wird Yuri von einer Hyäne gebissen und gleichzeitig von Feinden angegriffen. Während das geschieht hebt der Helikopter mit der Lieferung ab und kann gerade noch entkommen, bevor Yuri, Soap und Price ihn erreichen und stoppen können.

BahnsteigkanteBearbeiten

Bei einem Lagerhaus in Canary Wharf verlädt eine terroristische Gruppe unbekannte Materialien in eine Flotte von Kleinlastern. Währenddessen werden sie, ohne es zu merken, per UAV beobachtet und langsam von einem SAS Team umzingelt. Der Spieler schleicht mit seinem Team in das Lagerhaus und erwischt dabei einige Feinde lautlos. Nachdem die Lagerhalle gesichert ist erteilt Wallcroft dem Team die Erlaubnis, nun ohne Rücksicht auf Lautstärke und Alarm vorzugehen, sie kämpfen sich daraufhin zu einem nahegelegenen Dock durch. Vulture Two-Two erscheint und unterstützt den Spieler. Der Spieler öffnet einen der Vans, kann jedoch nichts darin finden.

Die überlebenden Feinde fallen in eine U-Bahn Station zurück, wo sie einen mit Zivilisten gefüllten Zug entführen. Das Team verfolgt den Zug mit Pickup Lastern und während der Verfolgung entgleist er schließlich. Es kommt zu einem Unfall, und der Spieler muss seinen Weg durch die restlichen Terroristen kämpfen. Als man wieder die Straße erreicht, trifft man ein anderes SAS Team und findet kurz darauf heraus, dass die Laster nur Attrappen waren.

Akt 2Bearbeiten

Codename "Goalpost"Bearbeiten

Das Level beginnt mit Frost in einem Helikopter auf dem Weg nach Hamburg. Nach der Landung muss der Spieler sich gemeinsam mit Delta Force Truppen und mehreren Panzern durch die Straßen kämpfen. Bald erreichen die US Streitkräfte einen Parkplatz, wo ein amerikanischer Panzerschütze von einem Scharfschützen getötet wird.

Der Spieler muss die Aufgabe des Panzerschützen übernehmen und den Panzer per Minigun verteidigen, während dieser über den Parkplatz fährt. Als der Panzer des Spielers und ein weiterer Panzer versuchen, eine Rampe hinauf zu fahren bricht diese zusammen und der Spieler muss wieder zu Fuß weiter. Man kämpft sich weiter bis zum Vizepräsidenten durch und befreit diesen aus der Geiselhaft.

AbsenderBearbeiten

Man startet auf der Ladefläche eines Lastwagens, der in Richtung Hafen fährt. Sobald sie den Hafen erreichen prescht der Laster durch das Tor und man steigt aus. Man trifft sofort auf schweren Widerstand, wird von den Technikern attackiert und von Mörsern unter Beschuss genommen. Yuri, also der Spieler, erhält die Kontrolle über Nikolais ferngesteuerte Hubschrauberkanone, sodass man Lücken in den Widerstand reissen kann.

Danach begibt man sich in das Bürogebäude, wo Waraabe sich aufhalten soll, auch hier trifft man wieder auf heftigen Widerstand. Nachdem man den Raum stürmt, in den Waraabe sich aufhält, und dort alle Feinde ausser Waraabe erledigt, weist Price Soap und Yuri an, ihre Gasmasken aufzusetzen und es beginnt ein Verhör. Price verwendet das Gas, das auch beim Angriff auf Europa verwendet wurde, gegen Waraabe und panisch erzählt dieser, dass er Makarov nie persönlich getroffen habe, sondern dass es einen Mittelsmann namens Volk gebe, und dass dieser sich in Paris aufhalte.

Die Truppe macht sich auf den Weg weiter zur Landezone, wo sie per Helikopter abgeholt werden sollen. Nikolai erklärt über Funk, dass sich mit großer Geschwindigkeit ein Sandstrum nähert. Bevor sie den Hubschrauber erreichen können geraten sie in einen Hinterhalt und müssen sich einen Weg zur zweiten Landezone durchbahnen. Dort angekommen wird der Helikopter von einer Rakete getroffen und stürzt direkt in die Richtung von Yuri, Price und Soap, welche gerade noch ausweichen können. Man muss nun Nikolai finden, inzwischen ist der Sandsturm angekommen. Man kämpft sich also durch den Sandsturm und die Milizen zur Absturzstelle, wo man Nikolai rettet und dann endlich aus dem Ort fliehen kann.

Der nasse SackBearbeiten

CoD Modern Warfare 3 Mission 9 Bag and Drag13:33

CoD Modern Warfare 3 Mission 9 Bag and Drag

Die Mission "Der nasse Sack", unkommentiertes Walkthrough













Die eiserne DameBearbeiten

Zu Beginn der Mission schlüpft der Spieler in die Rolle von Frost, dessen Delta Force Team sich zu einem Evakuierungspunkt begibt, um aus Paris zu fliehen. Kurz bevor Sandman, Grinch und Truck den Helikopter zur Evakuierung betreten können wird dieser von einer Rakete getroffen und stürzt ab. Einige Momente später wechselt der Spieler die Rolle und schlüft in die Haut eines AC-130 Schützen. Der Spieler muss den Bodentruppen vom Flugzeug aus Feuerschutz geben, dabei muss man mehrere Helikopter, Panzer und Infanterietruppen ausschalten. Nach einiger Zeit übernimmt man wieder die Rolle von Frost, der zusammen mit Truck für Feuerschutz sorgen soll. Danach feuert man wieder von der AC-130 aus auf die Gegner, während die Delta Force Truppen sich Richtung Eiffelturm begeben. Dort angekommen übernimmt man ein weiteres Mal Frost, der die Landezone für die Evakuierung säubern soll. Bei dem Feuergefecht bricht der Eiffelturm zusammen und das Team wird von einem Little Bird Helikopter evakuiert.

Das Auge des SturmsBearbeiten

CoD Modern Warfare 3 Mission 11 Eye of the Storm13:21

CoD Modern Warfare 3 Mission 11 Eye of the Storm

Die komplette Mission "Das Auge des Sturms" auf Youtube (unkommentiert)

BlutsbrüderBearbeiten

Die Mission beginnt mit Yuri und Soap, die auf Makarovs Konvoi warten, um ihn zu töten. Price und Kamarov haben ebenfalls einen Plan geschmiedet und warten wollen Makarov in einem Gebäude auflauern. Nachdem sie die Wachen auf dem Balkon eliminieren seilt sich Price in das Gebäude ab, wo er Kamarov mit C4 an einen Stuhl gefesselt vorfindet. Makarov spricht durch ein Funkgerät zu Price, dass ihn die Hölle erwarten würde, und sprengt das C4. Kamarov kommt dabei ums Leben. Es kommt zu weiteren Explosionen, Soap kann Yuri gerade noch durch ein Fenster nach draussen stoßen und selbst noch hinausspringen, wird aber dabei von der Druckwelle einer Explosion erfasst und kurz darauf von Schutt begraben, wobei er tödlich verletzt wird. Soap sagt Price bevor er stirbt, dass Makarov Yuri kannte.


Aus Wut über den Tod seines Freundes prügelt Price Yuri eine Treppe hinunter, dieser erlebt dabei einige Rückblenden. Es stellt sich heraus, dass er bei Imran Zakhaev und Makarov war, als Price und McMillan versuchten, diesen in Pripyat zu eliminieren. Dann sieht man ihn, wie er mit Makarov die Atombombe (aus Call of Duty 4: Modern Warfare) sprengt, die 30 000 US Marines das Leben kostete, in einer weiteren Rückblende versucht er, Makarov davon abzuhalten, Zivilisten auf dem Zakhaev International Flughafen zu erschießen, wobei er angeschossen wird. Er versucht noch, Makarov mit der Pistole eines Wachmanns zu erschießen, wird aber bewusstlos. Yuri überzeugt Price, ihn zu verschonen.

Akt 3Bearbeiten

Die FestungBearbeiten

Zu Beginn schleicht der Spieler gemeinsam mit Price durch einen Aussenbereich und legt zur Vorbereitung auf die spätere Flucht unterwegs C4 Sprengladeungen ab. Nachdem man die Zugbrücke überquert durchbricht man eine Mauer in einen Gang und kann Dank dem schlechten Wetter den Zeitpunkt der Explosion so auswählen, dass es gleichzeitig donnert und niemand alarmiert wird.

Durch das Loch in der Wand klettert man einen engen Schacht hinauf und gelangt zu einem Lüftungsschacht, dort kann man ein Gespräch zwischen Alexi und Makarov belauschen und erfährt dadurch, dass der russische Präsident verhört wird und dass Makarovs Männer unterwegs nach Berlin sind, um seine Tochter zu entführen. Price und der Spieler beenden dann ihre Schleichpassage und kämpfen sich nach oben durch. Daraufhin fliehen sie mit einem Jeep und springen mit einem Fallschirm den Berg hinunter, wo sie dann von Nikolai mit dem Hubschrauber abgeholt werden.

Verbrannte ErdeBearbeiten

CoD Modern Warfare 3 Mission 14 Scorched Earth13:53

CoD Modern Warfare 3 Mission 14 Scorched Earth

Die Höhle des LöwenBearbeiten

Nachdem der russische Präsident und seine Tochter entführt wurden, machen sich die Delta Force und die Task Force 141 (der Spieler übernimmt die Rolle von Yuri) auf den Weg zu einer Diamantenmine in Sibirien. Nachdem man mit dem Aufzug nach unten fährt öffnen sich die Türen und man muss Gegner erledigen, die mit dem Rücken zum Aufzug stehen. Daraufhin wird eine Rakete auf den Aufzug gefeuert, der daraufhin mehrere Stockwerke in die Tiefe rauscht, bevor er zum stehen kommt. Man hat nun eine Gelegenheit, sein Nachsichtgerät zu aktivieren und die Türen öffnen sich. Man befindet sich ein Stück über dem Boden, und draussen befinden sich mehrere russische Soldaten, die man ausschalten muss. Dann kann man den Aufzug verlassen und die Mine betreten. Nach einer Weile bekommt man den Hinweis, man soll sein Nachtsichtgerät wieder abschalten und man erreicht einen großen Raum mit Minenausrüstung, explosiven Fässern und einem Kontrollraum. Sobald dieser Raum gesäubert ist muss man sich durch einen weiteren Minenschacht begeben. Truck stürmt einen Raum, in dem weitere Gegner warten. Sobald man in den Kontrollraum eines großen Fahrzeug Lagerraums kommt trifft man auf weitere Gegner, sind diese erledigt, begibt man sich weiter in einen Raum mit einer Treppe, die man hinauf muss. Dort geht es weiter durch eine große Halle, dort findet man eine Munitionskiste.

Sandman kontaktiert Overlord und bittet um Luftunterstützung. Dann geht es weiter in die Richtung, in der die Tochter des Präsidenten festgehalten werden soll. Der Spieler kann dabei mehrere Predator Raketen auf die Gegner feuern. Dann geht es wieder in einen Tunnel, wo man schließlich eine weitere Tür aufbrechen muss. Dort findet man Alena bewusstlos und unbewacht. Man rettet sie und sie erzählt einem, dass ihr Vater noch tiefer in die Mine verschleppt wurde.

Der Trupp geht also weiter, bis er schließlich auf Vorshevsky trifft, der gerettet werden muss. Der Spieler folgt den russischen Truppen, die Vorshevsky über eine Metallbrücke schleppen. Sie seilen sich tiefer in die Mine ab, dort kämpft man sich durch einen großen Minenraum, in dem sich viele Feinde befinden. Der Präsident wird in einen Raum mit großen Stahltüren gebracht, und es gibt keinen Weg, von vorne hineinzugelangen. Price weist alle an, sich in den darüberliegenden Raum zu begeben und lässt Yuri Sprengladungen platzieren. Sobald die Ladungen gezündet werden bricht man durch den Boden und es folgt eine Zeitlupensequenz, in der vier Gegner beseitigt werden müssen, ohne dass der Präsident verletzt wird. Die Mine fängt an, in sich zusammen zu brechen, und ausserhalb des Raums warten Gegner auf den Spieler. Draussen kommt dann ein Helikopter, um die Truppen einzusammeln, allerdings bleibt die Delta Force drinnen, um die Angreifer zurückzuhalten, während Price, Yuri und der Präsident mit dem Helikopter fliehen können.

Staub zu StaubBearbeiten

Captain Price und Yuri machen sich mit der Hilfe von Nikolai auf den Weg zu einem Hotel in Dubai, um Makarov zu töten. Beim Hotel angekommen, geht man eine Treppe hoch zu einem Aufzug, auf der Fahrt nach oben wird man von einem Helikopter attackiert. Der Aufzug stürzt ab und man muss schnell auf einen anderen Aufzug springen. Mit diesem fährt man dann in den 27ten Stock. Nikolai sagt über Funk, man müsse sich beeilen und ein Timer beginnt abzulaufen.

Der Spieler muss sich nun durch ein Penthouse und einige weitere Räumlichkeiten kämpfen, anschließend wird man von einem Helikopter attackiert, wobei ein Teil des Stockwerks zusammenbricht, der Spieler seine Waffe verliert und Yuri stark verletzt wird. Der Spieler muss nun schnell nach oben rennen, zu Makarovs Helikopter. Price springt zum Helikopter und zieht den Piloten hinaus, der Copilot zieht eine Waffe, Price erwischt ihn aber an der Hand, wodurch sich ein Schuss löst, der die Instrumente des Helikopters zerstört, welcher daraufhin abstürzt.

Price kommt wieder zu Bewusstsein und sieht wie der verletzte Makarov aus dem Helikopter klettert. Beide kriechen daraufhin auf die am Boden liegende Pistole zu. Makarov gelangt zuerst an die Waffe, wird aber von Yuri angeschossen, den er daraufhin erschiesst, Price wirft sich auf Makarov, verprügelt diesen und würgt ihn mit einem Stahlkabel, bis sie beide durch das Glasdach, auf dem sie sich befinden, brechen und hintunterstürzen. Makarov wird von dem Stahlkabel erhängt, Price überlebt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki