FANDOM


Who is who ist eine Perk-a-Cola aus dem Überlebenskampf von Call of Duty: Black Ops II. Sie kostet 2000 Punkte
Who is who.

Who is who

und erschien das erste Mal in Die Rise. Mit dem Perk können sich Spieler selbst wiederbeleben, nachdem sie zu Boden gegangen sind. Nach dem Tod übernimmt man die Kontrolle über einen Doppelgänger und kann nun sich selbst und jeden anderen gefallenen Spieler wiederbeleben. Belebt man sich selbst wieder, behält man alle Waffen und Perks, die man vor dem Tod hatte, abgesehen von Who is who. Die Farbe des Getränks ist dunkelblau und als Symbol dienen zwei Hände, die nach sich greifen.

Wenn man sich nicht wiederbelebt und der eigentliche Charakter verblutet, spielt man als Doppelgänger weiter, allerdings hat man keine Waffen und Perks mehr, außer die M1911. Sollten der richtige Spieler und der Klon zu Boden gehen, müssen die Teamkameraden beide Versionen wiederbeleben, damit der richtige Charakter weitermachen kann. Im Einzelspieler zählt der Tod des Doppelgängers als endgültiger Tod und das Spiel endet. Sollte man sterben, ohne dass eine Leiche übrig bleibt, zum Beispiel wenn man einen Aufzugschacht herunterfällt, so spawnt man im Anfangsraum ohne Waffen und Perks, aber behält seine Punkte.

FundortBearbeiten

In Die Rise befindet sich die Maschine in einem der beiden Aufzugsschachte, sobald man den Strom angeschaltet hat. Entweder im Schacht, der den Gang runter vom Anfangsraum liegt, oder im Schacht im Stockwerk darunter. Die Starterposition variiert von Spiel zu Spiel und tauscht zufällig mit Speed Cola.

AussehenBearbeiten

Die Maschine von Who is who ähnelt dem Körper eines Menschen und spielt damit höchstwahrscheinlich auf den Doppelgänger an, der durch das Trinken geboren wird. Oben auf der Maschine befindet sich eine seltsame Kugel, in der ein Hologramm zu sehen ist, auf dem ein Mann seinen Arm ausstreckt.

InfosBearbeiten

  • Wenn man mit dem Doppelgänger auf den richtigen Spieler schaut, färbt sich das Fadenkreuz rot.
  • Mit dem Doppelgänger leuchten alle Teile, die man zum Bauen benötigt.
  • Das ist die dritte Perk-a-Cola, die ihren Effekt auslöst, wenn man gestorben ist, die erste war die Einzelspielerversion von Quick Revive und die zweite Grabstein.
  • Nachdem man vom Doppelgänger wiederbeliebt wurde, hat man keine Affenbomben mehr.
  • Im Klingelton der Maschine kann man den Sänger am Ende husten hören.
  • Obwohl man nach dem Tod des Doppelgängers oder dem Verbluten des eigenen Charakters eigentlich alle Waffen und Ausrüstungsgegenstände verliert, kann man Claymores immer noch problemlos benutzen.
  • Wenn man mit einem Doppelgänger Who is who trinkt, stirbt der richtige Charakter und man spielt als Doppelgänger weiter.
  • Im Einzelspielermodus wirkt sich Quick Revive auf Who is who aus. Hat man beide Perks und stirbt, spawnt man als Doppelgänger, doch kurze Zeit später aktiviert sich der Effekt von Quick Revive und der eigentliche Charakter wird wiederbelebt. Das heißt, es ist besonders gefährlich, im Einzelspielermodus von Die Rise zufällige Perkflaschen einzusammeln, weil damit die Gefahr besteht, dass man eines der beiden bekommt, wenn man schon das andere hat. Who is who setzt Quick Revive komplett außer Kraft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki