FANDOM


Der M202 Witwenmacher ist ein Raketenwerfer, der mehrere Raketen fasst und in Call of Duty: Black Ops
Witwenmacher.

Der Witwenmacher

erscheint.

Call of Duty: Black OpsBearbeiten

KampagneBearbeiten

Der Witwenmacher erscheint nur in den Missionen Zahlen und Victor Charlie, wird aber auch von Frank Woods und Joseph Bowman in Absturzstelle verwendet. In der Kampagne kann man auf ein einzigartiges Feature zugreifen, nämlich die Möglichkeit, mehrere Raketen gleichzeitig abzufeuern. Dazu muss man ins Visier gehen und die Taste für das Sprinten/Luft anhalten drücken. Eine Zahl neben dem Visier beginnt zu rotieren, um anzuzeigen, wie viele Raketen jetzt abgefeuert werden.

MultiplayerBearbeiten

Im Multiplayer kann man den Witwenmacher nur durch Vorräte erhalten, für die man fünf Abschüsse benötigt (4 mit Hardliner). Er hat vier Raketen geladen und nochmal acht in Reserve, danach verschwindet er, wenn man alle verschossen hat. Wenn man stirbt, nachdem man bereits mindestens eine Rakete verschossen hat, respawnt man damit nicht. Wechselt man die Waffe, verschwindet auch der Witwenmacher, wie beim Todbringer und den Walküre-Raketen. Der Witwenmacher erscheint in den Wettspielen Waffenspiel und Scharfschütze.

Man kann mit ihm Flugzeuge anvisieren. Der Witwenmacher ist halb-automatisch und macht extrem hohen Schaden. Mit seinen insgesamt 12 Raketen ist er äußerst präzise. Flinkheit ist sehr nützlich, wenn man einen besitzt, weil man dann nicht während der langen Nachladezeit kalt erwischt werden kann, wodurch man ihn ja verlieren würde. Mit der Pro-Version verbessert man sogar die Zeit, die es dauert, um ins Visier zu gehen, was ebenfalls eine echte Hilfe ist. Durch Kugelsichere Weste stirbt man nicht sofort, wenn man versehentlich eine Rakete zu nahe an sich selbst feuert.

InfosBearbeiten

  • Der Witwenmacher ist die einzige Explosivwaffe in der gesamten Spielserie, die innerhalb ihres Einschlagradius nicht an Schaden verliert.
  • In der Dritten-Person-Ansicht hält man den Witwenmacher nicht korrekt, weil sich das Reflexvisier hinter dem Kopf befindet.
  • Das Icon zum Aufheben des Witwenmachers ist farbig, eine Eigenschaft, die auch der Todbringer besitzt.
  • Schaut man es sich noch mal im Kino an, sieht man, dass es sich eigentlich um Raketen der RPG handelt, die mit Flammen umhüllt sind.
  • Wenn man ein Flugzeug anvisiert, trifft nur eine Rakete das Ziel, wenn man in schneller Reihenfolge abdrückt.
  • Selbst wenn man nur eine Rakete nachlädt, sieht es so aus, als wären alle Kammern leer.
  • Wird der Witwenmacher im Multiplayer benutzt, erwähnen die Ansager der beiden Teams die Abschussserie erst, wenn der erste Schuss abgefeuert wurde, genau wie beim Todbringer und den Walküre-Raketen.
  • Im ersten Trailer hatte der Witwenmacher ein anderes Fadenkreuz.
  • In der Kampagne steht zwar auf dem Bildschirm "Witwenmacher", aber alle Charaktere nennen die Waffe M202.
  • Vor einem Patch sagte eine Benachrichtigung während eines Onlinespiels für alle Spieler "Witwenmacher ausgerüstet". Nach dem Patch erscheint diese Benachrichtigung nur noch für die Spieler aus dem Team des Besitzers der Waffe.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki